Sie sind hier: Home > Bürgerservice > Service von A bis Z

Eltern- und Erziehungsgeld/Betreuungsgeld

Elterngeld kann für ab dem 01.01.2007 geborene Kinder beantragt werden. Es wird bis zu 12 Monate ab Geburt des Kindes gewährt. Das Elterngeld soll vor der Geburt erzieltes Einkommen in Höhe von 65 % bis 67 % des durchschnittlichen Nettoeinkommens ersetzen. Das Mindestelterngeld beträgt 300,00 €, der Höchstbetrag 1.800,00 € je Lebensmonat. Zwei weitere Bezugsmonate können beantragt werden, wenn bei mindestens einem Elternteil eine Einkommensminderung innerhalb der 12 Monate vor Geburt des Kindes vorlag. Durch die Halbierung des monatlichen Zahlbetrages ist eine Verlängerung des Bezugszeitraumes möglich.

 

Für nach dem 31.7.2012 geborene Kinder (Stichtagsregelung) kann ab 01.08.2013 Betreuungsgeld beantragt werden, wenn für das Kind kein Platz in einer Einrichtung/Kindertagespflege mit frühkindlichem Förderauftrag in Anspruch genommen wird. Betreuungsgeld kann grundsätzlich in der Zeit vom ersten Tag des 15. Lebensmonats bis zur Vollendung des 36. Lebensmonats gewährt werden. Eine frühere Inanspruchnahme kann nur erfolgen, wenn der maximal mögliche Rahmenbezugszeitraum (i. d. R. 14 Lebensmonate) ausgeschöpft wurde.

 

Bei Nichtinanspruchnahme eines/einer mit staatlichen Mitteln geförderten Kindertagesstättenplatzes /Kindertagespflege kann Sächsisches Landeserziehungsgeld, eine Leistung des Freistaates Sachsen beantragt werden. Es kann beginnend im 2. oder 3. Lebensjahr des Kindes bezogen werden. Dabei gelten Einkommensgrenzen. Überschreitet das zu berücksichtigende Jahreseinkommen bei Ehegatten/eheähnlicher Gemeinschaft 17.100,00 € und bei anderen Berechtigten 14.100,00 € wird das Landeserziehungsgeld gemindert bzw. kann entfallen. Die Einkommensgrenze erhöht sich je weiterem Kind mit Anspruch auf Kindergeld um 3.140,00 €.

 

Sächsisches Landeserziehungsgeld und Betreuungsgeld können bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen nebeneinander bezogen werden.

 

Bitte beachten Sie, dass diese Information nur einen zusammengefassten Überblick geben.

 

Weitere Informationen finden Sie unter Weblinksymbol http://www.bmfsfj.de/ und Weblinksymbol www.familie.sachsen.de

 

Unsere Besucheranschrift: Außenstelle Oschatz, Friedrich-Naumann-Promenade 9, Jugendamt

 

Gern beraten wir Sie auch telefonisch

Oschatz

Ursula Reinicke
Sachgebietsleiterin Bundeselterngeld und Landeserziehungsgeld, Betreuungsgeld
(SG Bundeselterngeld/Landeserziehungsgeld)
Telefon: 03435 984-6185
Friedrich-Naumann-Promenade 9, 04758 Oschatz
Standortsymbol Standort Kontaktsymbol E-Mail
Jessica Kellner
Sachbearbeiterin Bundeselterngeld und Landeserziehungsgeld, Betreuungsgeld
(SG Bundeselterngeld/Landeserziehungsgeld)
Telefon: 03435 984-6525
Friedrich-Naumann-Promenade 9, 04758 Oschatz
Standortsymbol Standort Kontaktsymbol E-Mail
 
Annegret Köhler
Sachbearbeiterin Bundeselterngeld und Landeserziehungsgeld, Betreuungsgeld
(SG Bundeselterngeld/Landeserziehungsgeld)
Telefon: 03435 984-6187
Friedrich-Naumann-Promenade 9, 04758 Oschatz
Standortsymbol Standort Kontaktsymbol E-Mail
Ines Kupfer
Sachbearbeiterin Bundeselterngeld und Landeserziehungsgeld, Betreuungsgeld
(SG Bundeselterngeld/Landeserziehungsgeld)
Telefon: 03435 984-6186
Friedrich-Naumann-Promenade 9, 04758 Oschatz
Standortsymbol Standort
 
Saskia Rüster
Sachbearbeiterin Bundeselterngeld und Landeserziehungsgeld, Betreuungsgeld
(SG Bundeselterngeld/Landeserziehungsgeld)
Telefon: 03435 984-6188
Friedrich-Naumann-Promenade 9, 04758 Oschatz
Standortsymbol Standort Kontaktsymbol E-Mail
 
 

drucken

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 2008-2014 Landkreis Nordsachsen
Kontakt·Öffnungszeiten·Impressum

Landratsamt Nordsachsen, 04855 Torgau, Tel: +49(3421) 758-0, Fax: +49(3421) 758-275

Das Landratsamt Nordsachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Es wird vertreten durch den Landrat Michael Czupalla.