B 87 im Bereich Sprotta-Siedlung bis 18. Dezember 2020 gesperrt

Vom 7. bis 18. Dezember 2020 lässt das Straßenbauamt Nordsachsen die Bundesstraße B 87 im Bereich von Sprotta-Siedlung auf einer Länge von etwa 700 Metern reparieren. Dabei wird die vorhandene Fahrbahndecke hinter der Kreuzung Paschwitz/Sprotta in Richtung Abzweig Sprotta-Siedlung partiell abgefräst und durch eine neue dünne Asphaltdeckschicht ersetzt.

Für die Bauarbeiten ist eine Vollsperrung nötig. Die Umleitung erfolgt in Fahrtrichtung Leipzig über Paschwitzer Straße, Kreisstraße K 7421 und Staatsstraße S 11 über die Ortslagen Sprotta und Eilenburg, in Fahrtrichtung Torgau über K 8907 und Sprottaer Landstraße über die Ortslagen Sprotta-Siedlung und Paschwitz.

Die Instandsetzung kostet rund 41.000 Euro. Die baubetreuende Straßenmeisterei Eilenburg ist bemüht, die Behinderungen während der Arbeiten so gering wie möglich zu halten und bittet alle Kraftfahrer und Anlieger um ihr Verständnis.