Hausmannsturm hinter verschlossenen Türen verschönert

22.12.20

Zwar ist der öffentliche Kulturbetrieb auf Schloss Hartenfels in Torgau aufgrund der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen zum Erliegen gekommen, dennoch wird hinter verschlossenen Türen kräftig gewerkelt. Im Hausmannsturm zum Beispiel, dem höchsten Turm des Schlosses, wurden Decken, Fußböden und Treppe neu gestrichen, die Fenster erneuert und die Tür zur Aussichtsplattform ersetzt. In der Wappenetage und im obersten Stockwerk bieten zusätzliche Stufenpodeste künftig auch den Kleinsten die Möglichkeit, den Höhengewinn auf dem Weg nach oben wahrzunehmen. Auf der Aussichtsplattform sorgen zudem neue Informationstafeln für einen besseren Überblick.

Um die Orientierung auch innerhalb des Schlosses zu erleichtern und den Aufstieg über 163 Stufen kurzweilig zu gestalten, hat Schriftmalerin Jana Müller mehrere Hinweise auf angrenzende Bereiche wie die Eckloggia oder die Spiegelstube angebracht. Interessant sind auch die vergleichenden Höhenangaben zu anderen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Der Hausmannsturm bietet bei guter Witterung aus 53 Metern Höhe für nur einen Euro Eintritt einen wunderschönen Blick über die Dächer Torgaus bis weit hinein in die Elblandschaft. Derzeit ist er allerdings pandemiebedingt geschlossen.