Landrat unterstützt Spendenaktion der Sternsinger

27.01.21

vergrößern Ungewöhnliche Aktion in außergewöhnlicher Zeit: Weil die Sternsinger aufgrund der aktuellen Corona-Einschränkungen diesmal nicht im Landratsamt Nordsachsen aktiv sein konnten, legte Landrat Kai Emanuel selbst Hand an und klebte den per Post zugegangenen traditionellen Segensaufkleber mit der Aufschrift „20*C+M+B+21“ an seine Bürotür im Torgauer Schloss Hartenfels.
Unter dem Motto „Die Welt braucht eine frohe Botschaft“ sammeln die Kinder und Jugendlichen in der vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ sowie dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) getragenen Initiative noch bis zum 2. Februar 2021 Spenden für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt. Landrat Emanuel lobte das Engagement als „ebenso einfallsreich wie außergewöhnlich“. Gerade jetzt sei es wichtig, Optimismus in die Welt zu tragen.
Die Sternsinger verzichten pandemiebedingt auf die sonst üblichen Haustür-Besuche. Sie verteilen Segensbriefe kontaktlos, grüßen aber auch in Videobotschaften. Die Spenden werden vorrangig per Überweisung gesammelt. Neben dem Online-Besuch besteht auf www.sternsinger.de die Möglichkeit, einen Segensaufkleber zu bestellen sowie die nunmehr schon 63. Sternsinger-Aktion mit einer Spende zu unterstützen.