Geflügelpest: Stallpflicht für gesamten Landkreis aufgehoben

29.04.21

Das Landratsamt hat die Stallpflicht zum Schutz vor der Geflügelpest für den gesamten Landkreis Nordsachsen wieder aufgehoben. Die besonderen Maßnahmen galten in Risikogebieten, welche in Allgemeinverfügungen vom 6. Januar und 10. März 2021 definiert waren.

„Das Geflügelpest-Geschehen in Sachsen ist stark rückläufig. Den letzten positiv getesteten Wildvogelfund hat es Ende März gegeben“, sagt die Leiterin des Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramts, Dr. Barbara Lemm. „Daher schätzt das Landestierseuchenbekämpfungszentrum ein, dass die flächenhafte Anordnung der Aufstallung grundsätzlich aufgehoben werden kann.“ Auch das Friedrich-Löffler-Institut gehe nur noch von einem mäßigen Risiko der Ausbreitung in Wasservogel-Populationen und des Eintrags in Geflügelhaltungen und Vogelbestände aus, bewerte es aber noch nicht als gering oder vernachlässigbar.

Die Allgemeinverfügung zur Aufhebung der Stallpflicht(PDF, 274 kB) wird im Wortlaut im Internet, im Amtsblatt und in den Schaukästen an allen Verwaltungsstandorten des Landratsamtes öffentlich bekannt gemacht. Sie tritt am 30. April 2021 in Kraft.