Termine für Sperrmüll-Abholung jetzt buchbar

23.12.21

Ab Januar 2022 sammeln die Entsorgungsunternehmen des Landkreises Sperrmüll auf Abruf ein. Eine entsprechende Änderung der Abfallwirtschaftssatzungen hatte der Kreistag im Oktober beschlossen. Damit das neue System mit dem Jahreswechsel ins Rollen kommt, können jetzt im Internet und mobil via Abfall-App die ersten Termine gebucht werden. Pro Jahr und Haushalt sind zwei Abholungen über die Abfall-Grundgebühr abgedeckt.

„Die Auswahl der Termine ist anfangs allerdings noch beschränkt“, sagt der 1. Beigeordnete und Umwelt-Dezernent des Landkreises, Dr. Eckhard Rexroth. „Auch die Entsorgungsunternehmen müssen sich an das neue System herantasten und können nicht im Vorfeld alle Eventualitäten kennen. Daher werden die Termine schrittweise freigegeben“, erklärt er. Im Entsorgungsgebiet der Kreiswerke Delitzsch GmbH (KWD) sind im Moment Termine für Januar vorgegeben, im Entsorgungsgebiet der Abfall- und Servicegesellschaft des Landkreises Nordsachsen mbH (ASG) und der Abfallwirtschaft Torgau-Oschatz GmbH (A.TO) für Januar und Februar.

Am Sammeltag selbst soll Sperrmüll, der überwiegend aus Holz besteht, getrennt vom sonstigen Sperrmüll bereitgestellt werden, denn hier kommen unterschiedliche Fahrzeuge zum Einsatz. Auch Elektroaltgeräte werden vor der Haustür oder dem Grundstück abgeholt, sofern sie im Rahmen der Terminerstellung angemeldet wurden. Bei KWD und A.TO GmbH sollen Elektroaltgeräte grundsätzlich am gleichen Tag abgeholt werden wie der Sperrmüll, bei der ASG an unterschiedlichen Tagen. Ausgenommen von der individuellen Abruf-Lösung ist Sperrmüll aus Wohnanlagen und Mietshäusern mit mehr als sechs Wohneinheiten. Dort obliegt es dem Grundstückseigentümer/Verwalter zweimal jährlich einen Termin beim jeweiligen Entsorgungsunternehmen anzumelden.

Terminbuchungen sind generell über die AbfallApp Abfall+ unter „Sperrmüll“, auf den Internetseiten der ASG (www.asg-nordsachsen.de) und KWD (www.kwdz.de) unter „Abfalltermine - Sperrmüllsammlung“ sowie auf der Internetseite der A.TO (www.ato-online.de) unter „Entsorgung – Sperrmüllanmeldung“ möglich. Dort werden alle wichtigen Informationen erfasst. Wer dann noch Fragen hat, kann diese je nach Entsorgungsgebiet per Email an dispo@kwdz.de, dispo@asg-nordsachsen.de oder hoffmann@ato-online.de richten. Weniger komfortabel, aber ebenfalls möglich ist die analoge Anforderung der Sperrmüll-Abholung. Die Abrufkarten liegen auf den Wertstoffhöfen und den Verteilstellen für die Gelben Säcke bereit. Auch im Abfallkalender der A.TO sind sie zu finden.

Überblick: So wird ein Abholtermin für Sperrmüll online und via App gebucht

1. In der AbfallApp oder auf der Website des jeweiligen Entsorgungsunternehmens den Punkt Sperrmüllanmeldung öffnen.
2. Den Ort, den Ortsteil und gegebenenfalls Straße auswählen (wenn keine Unterteilung der Straßen erfolgt, erscheint „Alle Straßen“ bzw. „sonstige Straßen“).
3. In drei Kategorien sind typische Gegenstände vorgegeben – „Sperrmüll“, „Sperrmüll, der überwiegend aus Holz besteht“ und „Elektroaltgeräte“: Auswahl treffen und Anzahl eingeben – für nicht aufgeführten Sperrmüll/Elektrogeräte Zeile „Sonstiges“ nutzen. An dieser Stelle sind auch Informationen darüber hinterlegt, was kein Sperrmüll ist und deshalb nicht abgeholt wird.
4. Die Adresse für die Abholung und E-Mail-Adresse für Auftragsbestätigung eingeben. Eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen ist hilfreich.
5. Im Feld „Bemerkungen/Hinweise“ kann zum Beispiel der genaue Bereitstellungsort eingetragen werden, falls das Grundstück von den Entsorgungsfahrzeugen nicht ohne Weiteres befahrbar ist.
6. Nach Sendung der Anmeldung erfolgt umgehend eine Auftragsbestätigung. Der Termin wird vom jeweiligen Disponenten nochmals überprüft und eine Terminbestätigung per E-Mail versandt.