Landrat setzt sich für Erhalt der Elbfähre Belgern ein

13.01.22

Nordsachsens Landrat Kai Emanuel hat sich am Donnerstagnachmittag (13.01.22) mit dem neugewählten Bürgermeister der Stadt Belgern-Schildau, Ingolf Gläser, zu einem ersten Gedankenaustausch über aktuelle Fragen getroffen. Bei dem Gespräch im Rathaus Belgern ging es auch um die Zukunft der Elbfähre, die derzeit keinen Pächter hat und fest vertäut am Ufer liegt.

Der Landrat sagte dem Bürgermeister seine Unterstützung dabei zu, den Erhalt der touristischen Attraktion für die bevorstehende Saison kurzfristig zu sichern. „Für eine langfristige Lösung brauchen wir allerdings ein tragfähiges Konzept“, so Kai Emanuel. Denkbar sei zum Beispiel die Eingliederung des Fährbetriebs in den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in Trägerschaft des Landkreises. „Das muss sehr genau geprüft werden und geht natürlich nicht von heute auf morgen. Der Nahverkehrsplan wäre zu überarbeiten und der Kreistag müsste zustimmen“, umreißt der Landrat eine mögliche Perspektive. „Wie auch immer: Mit der Fähre lässt sich Ostelbien auf kurzem Weg erreichen, vor allem auch bei Fahrrad-Touristen ist die Überfahrt sehr beliebt. Kurzum und im übertragenen Sinne: Die Fähre darf einfach nicht untergehen.“