Landrat übergibt neuen Rüstwagen an die Mügelner Feuerwehr

10.02.22

Landrat Emanuel, Gemeindewehrleiter Wolf, Stadtwehrleiter Fischer, Bürgermeister Ecke und Dr. Wegner (von links) vergrößern Landrat Emanuel, Gemeindewehrleiter Wolf, Stadtwehrleiter Fischer, Bürgermeister Ecke und Dr. Wegner (von links). Foto: LRA/Stöber

Die Freiwillige Feuerwehr Mügeln verfügt ab sofort über einen neuen Rüstwagen. Den „Werkzeugkoffer auf vier Rädern“ hat Nordsachsens Landrat Kai Emanuel in dieser Woche offiziell an die Kameraden übergeben. Das 320 PS starke Fahrzeug auf Scania-Basis ist mit zahlreichen modernen Gerätschaften ausgestattet, die technische Hilfeleistungen in unterschiedlichen Fällen erlauben. So können umweltschädigende Substanzen aufgefangen, Einsatzstellen ausgeleuchtet oder Menschen aus Notlagen befreit werden.

Beschafft wurde der Rüstwagen durch den Freistaat Sachsen, der ihn für den Katastrophenschutz im Landkreis bereitgestellt hat. Das Spezialfahrzeug, ausgestattet mit einem vom Fahrzeugmotor angetriebenen Stromgenerator, einer enorm starken Seilwinde und einem ausfahrbaren Lichtmast, ist nun Bestandteil des nordsächsischen Löschzugs Retten. Einsatzkräfte aus Mügeln, Dahlen und Döbrichau (Gemeinde Beilrode) arbeiten dort im Katastrophenfall Seite an Seite. Da die Feuerwehren im Katastrophenschutz mitwirken, kann der neue Rüstwagen bei der Freiwilligen Feuerwehr Mügeln stationiert werden.