Bärenerwachen mit Kita-Kindern in Torgau

06.04.22

Kita-Kinder aus Neiden zeigen Landrat Kai Emanuel ihre Bastelarbeit. Kita-Kinder aus Neiden zeigen Landrat Kai Emanuel ihre Bastelarbeit.Foto: vergrößern Jetzt ist die Torgauer Bärensaison offiziell eröffnet. Zwei Gruppen der Neidener Kita „Weinskefrösche“ weckten die Petze Jette, Bea und Benno am 6. April 2022 lautstark aus ihrer Winterruhe. Verdient hatten sich die Kinder dieses Privileg bei einem Bastelwettbewerb, den Landratsamt Nordsachen und Torgauer Zeitung alljährlich zum traditionellen Bärenerwachen ausloben. Aus alten Verpackungsmaterialien hatten sie Schloss, Bärengraben und Bären gebastelt.

Gemeinsam mit Landrat Kai Emanuel, den Bärenpflegerinnen, dem Vorsitzender der Torgauer Bärenstiftung, Benno Kittler, und dem Geschäftsführer der Torgauer Verlagsgesellschaft, Andreas Plaul, durften die Kinder bei einer Fütterung dabei sein und die Stallanlagen besichtigen.

„Die Bären gehören zu diesem Schloss und zu Torgau. Der Landkreis Nordsachsen hat sich deshalb immer zu dieser Tradition bekannt und investiert regelmäßig sowohl in die Haltung als auch in die Haltungsbedingungen“, sagt Landrat Kai Emanuel. Schloss Hartenfels ist Hauptsitz der nordsächsischen Kreisverwaltung. Erst 2021 war der Große Bärengraben für 70.000 Euro neu gestaltet worden. In diesem Jahr gab es weitere kleinere Veränderungen an der Anlage.

Jette, Bea und Benno gefiel das „Bärenerwachen“ offenbar genauso gut wie den 19 Mädchen und Jungen. „Sie sind absolut entspannt und fühlen sich wohl“, schätzt Bärenpflegerin Heide Grieser den bärigen Start ins Frühjahr ein. Nachdem sie in den Wintermonaten die Nahrungsaufnahme eingeschränkt und sich nur selten nach draußen gewagt hätten, würden die Petze inzwischen wieder in gewohnten Größenordnungen fressen und seien häufig im Bärengraben unterwegs - sehr zur Freude der Schlossbesucher.