Drei Vorschläge für Landratswahl – Kreiswahlausschuss prüft Zulassung

07.04.22

Nach Ablauf der Einreichungsfrist am 7. April 2022, 18 Uhr, liegen dem nordsächsischen Kreiswahlausschuss drei Wahlvorschläge für die Landratswahl am 12. Juni 2022 vor. Es handelt sich dabei um:
1. CDU - Kai Emanuel (Delitzsch)
2. SPD, DIE LINKE, GRÜNE - Torsten Pötzsch (Eilenburg)
3. FREIE SACHSEN - Uta Hesse (Mügeln)

„Der Kreiswahlausschuss hat die eingereichten Wahlvorschläge nunmehr zu prüfen und über ihre Zulassung oder Zurückweisung zu beschließen. Er wird hierüber in öffentlicher Sitzung verhandeln und entscheiden“, sagt Ausschussvorsitzender Steffen Fleischer. Hinsichtlich des Wahlvorschlages der Partei „Freie Sachsen“ werde dabei insbesondere zu prüfen sein, ob die gesetzlich geforderte Anzahl an Unterstützungsunterschriften beigebracht worden ist. „Da die Partei weder im Sächsischen Landtag noch im nordsächsischen Kreistag vertreten ist, bedarf dieser Wahlvorschlag gemäß den kommunalwahlrechtlichen Vorschriften mindestens 200 Unterstützungsunterschriften von Wahlberechtigten des Landkreises Nordsachsen, die keine Bewerber des Wahlvorschlags sind“, so Fleischer.

Die öffentliche Sitzung des Wahlausschusses findet am 12. April 2022 um 17 Uhr im großen Mehrzwecksaal von Schloss Hartenfels (Flügel D, 2. OG) statt. Der Zutritt steht jedermann frei. Die zugelassenen Wahlvorschläge für die Landratswahl werden direkt im Anschluss per Pressemitteilung, auf der Homepage des Landkreises unter „Aktuelles“ sowie im Amtsblatt des Landkreises Nordsachsen am 22. April 2022 öffentlich bekannt gemacht.