Kreiswahlausschuss lässt alle drei Bewerber für Landratswahl zu

12.04.22

Für die Landratswahl am 12. Juni 2022 hat der Kreiswahlausschuss im Ergebnis seiner öffentlichen Sitzung am 12. April 2022 auf Schloss Hartenfels in Torgau alle drei Wahlvorschläge mit den folgenden Bewerbern zugelassen:
1. CDU Kai Emanuel (Delitzsch)
2. SPD, DIE LINKE, GRÜNE Torsten Pötzsch (Eilenburg)
3. FREIE SACHSEN Uta Hesse (Mügeln)

„Nach Prüfung der eingereichten Unterlagen musste kein Wahlvorschlag zurückgewiesen werden, da bei allen die gesetzlich geforderten Zulassungsvoraussetzungen erfüllt waren“, sagte der Vorsitzende des Kreiswahlausschusses, Steffen Fleischer. Auch seien die erforderlichen 200 Unterstützungsunterschriften von Wahlberechtigten des Landkreises Nordsachsen für den Wahlvorschlag der Partei „Freie Sachsen“ fristgerecht beigebracht worden. „Es lagen insgesamt 298 gültige Unterschriften vor“, so Fleischer.

Zum Landrat des Landkreises Nordsachsen gewählt ist, wer am 12. Juni 2022 mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält. Entfallen auf keinen der Bewerber mehr als 50 Prozent der gültigen Stimmen, findet am 3. Juli 2022 ein zweiter Wahlgang statt, bei dem die einfache Mehrheit für den Wahlsieg reicht. Die zugelassenen Wahlvorschläge gelten auch für einen etwaigen zweiten Wahlgang, sofern sie nicht bis zum 17. Juni 2022, um 18 Uhr, zurückgenommen oder geändert werden (siehe § 44a Abs. 2 Nr. 2 i. V. m. § 6d Abs. 2 KomWG).

Die amtliche Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Landratswahl erfolgt am 22. April 2022 im Amtsblatt des Landkreises Nordsachsen.