„Torgauer Bärengeschichten“ exklusiv auf Schloss Hartenfels

12.04.22

vergrößern Ab sofort kann im Museumsshop auf Schloss Hartenfels exklusiv das Buch „Torgauer Bärengeschichten“ erworben werden. Autorin Antje Lahn war die Enkeltochter von Willi Siegert, der nach dem Zweiten Weltkrieg die Bärenzucht in Torgau wieder aufleben ließ. Im Buch schreibt sie über eigene Erlebnisse, berichtet aber auch über die Entwicklung der Zucht und beleuchtet die enge Bindung der Torgauer zu „ihren“ Bären. Das 2011 erschienene Buch war zuletzt vergriffen. Nach dem Tod der Autorin im Herbst vergangenen Jahres entschloss sich deren Schwiegertochter Katja Hempel zu einer Neuauflage.

„Ich freue mich, dass dieses liebevoll aufgemachte Buch wieder zu haben ist, und zwar genau dort, wo die Torgauer Bären nach wie vor zu Hause sind - auf Schloss Hartenfels“, sagt Nordsachsens Landrat Kai Emanuel. Dem Landkreis gehören Schloss und Bären. „Die Begeisterung der Torgauer für die Bären ist ungebrochen. Für viele verbindet sich der Besuch am Bärengraben mit wunderbaren Erinnerungen. Das Buch lässt diese Erinnerungen aufleben und wird sicher schon beim nahen Osterfest für Freude sorgen“, so der Landrat.

Die aktuelle Auflage des Buchs beträgt 250 Exemplare, der Verkaufspreis 12 Euro. Katja Hempel hat angekündigt, dass der Erlös im Sinne der Autorin den Bären zugutekommen soll.