24. Mühlenpreis fürs Ehrenamt im Landkreis Nordsachsen vergeben

16.05.22

Im Landkreis Nordsachsen wurde am Freitagabend (13.05.) zum 24. Mal der Mühlenpreis für ehrenamtliches Engagement verliehen. Auf einer Festveranstaltung im Eilenburger Bürgerhaus erhielten ihn Edith Dietrich aus Eilenburg, Christina Gaudlitz aus Torgau, Alexander Nitsche aus Oschatz und Uwe Kleine aus Taucha. Der Mühlenpreis besteht jeweils aus einer handgefertigten Wanduhr, die nur für diesen Zweck hergestellt wird, sowie 500 Euro.

Stadt- und Kreissparkasse Leipzig, Landkreis Nordsachsen und Leipziger Volkszeitung vergeben den Preis fürs Ehrenamt jährlich in den Kategorien „Soziales“, „Frischer Wind“, „KulturLandschaft“ und „Sport“. In diesem Jahr lagen der Jury insgesamt 27 Vorschläge vor.

„Menschen im Ehrenamt gehören einer besonderen Spezies an“, würdigte Landrat Kai Emanuel deren Wirken: „Sie sind Kümmerer und Förderer, sie motivieren und trösten, sie sind Organisatoren und Helfer.“ Marcel Kollmann, Vertriebsdirektor der Sparkasse ergänzte: „Ohne Ehrenamt wäre das Gemeinwesen trost- und perspektivlos, weniger bunt und ziemlich einsam.“

vergrößern Landrat Kai Emanuel (Mitte), Marcel Kollmann von der Sparkasse (links) und Katrin Wittig von der LVZ (4.v.l.) haben Alexander Nitsche (2.v.l.) Edith Dietrich (daneben), Christina Gaudlitz (3.v.r.) und Uwe Kleine (r.) mit dem Mühlenpreis 2022 ausgezeichnet.
Foto: LRA/Bley