Brücke auf Delitzscher Umgehungsstraße bei Döbernitz wird erneuert

07.07.22

Die Brücke auf der Umgehungsstraße (Kreisstraße 7442) bei Döbernitz wird ab 18.07.22 instandgesetzt und bleit deshalb bis voraussichtlich Ende des Jahres vollständig gesperrt. Der Verkehr wird aus Richtung B 184 kommend über Delitzsch - Leipziger Straße, Bismarckstraße und weiter über die Eilenburger Chaussee zur S4 und umgekehrt umgeleitet.

Nötig sind die Arbeiten, weil sich das Bauwerk in einem schlechten Zustand befindet und in den Kappen erhebliche Schäden aufweist. Die Aufgabe der Kappen ist es, die tragende Brückenkonstruktion zu schützen. Unter den Gesichtspunkten der Verkehrssicherheit, der Verkehrsbelastung und der Umwelteinflüsse ist die Instandsetzung unumgänglich.

Bei dem Bauwerk handelt es sich um einen vierfeldrigen einstegigen Spannbeton-Plattenbalken mit einer lichten Weite von 87 Metern. Der Überbau hat eine Breite von 10,50 Metern. Das Bauwerk überspannt die darunterliegende elektrifizierte Bahn-Strecke, den Lober und einen Weg. Im Rahmen der Baumaßnahme werden beidseitig die Kappen erneuert sowie der Fahrbahnaufbau einschließlich der Dichtungsschichten neu hergestellt. Außerdem werden die Schutz- und Rückhaltesysteme (Schutzplanken, Geländer, Berührungsschutz) neu montiert. Auf dem Bauwerk wird abschließend die Asphaltdeckschicht im Fahrbahnbereich und im Bereich der Brückenfelder neu aufgetragen.

Das Projekt hat ein Investitionsvolumen von etwa 800.000 Euro und wird nach Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger mit 50 Prozent gefördert.

Das Straßenbauamt Nordsachsen bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die erforderlichen Einschränkungen.