Brustkrebs-Selbsthilfegruppe für Taucha geplant

01.08.22

In Taucha soll eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen entstehen, die von einer Brustkrebserkrankung und/oder dem Fatique-Syndrom betroffen sind bzw. waren, mehr zum Umgang mit der Erkrankung erfahren wollen und sich gern mit anderen Betroffenen austauschen möchten.

„Darüber hinaus soll die Gruppe ermöglichen, gemeinsam aktiv zu sein“, sagt Konstanze Nebel von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen in Nordsachsen. Sie ist derzeit intensiv auf der Suche nach Interessierten. Auch Angehörige von Betroffenen sind herzlich willkommen.

Wer Interesse hat, kann sich an die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen in Nordsachsen wenden. Ansprechpartnerinnen sind Konstanze Nebel, Telefon: 03421 758-6321 und Michaela Rasenberger, Telefon: 03421 758-6357. Per E-Mail sind sie unter KISS@lra-nordsachsen.de bzw. selbsthilfetaucha@gmail.com erreichbar.