Online-Umfrage zur Kita-Betreuung: Was erwarten Nordsachsens Eltern?

15.09.22

Ab sofort können Nordsachsens Eltern wieder direkten Einfluss auf die Planung der Kindertagesbetreuung im Landkreis nehmen. Im Rahmen der jährlichen Fortschreibung des Kita-Bedarfsplans hat das nordsächsische Jugendamt zu diesem Zweck eine Elternbefragung gestartet. „Eltern erleben die Kinderbetreuung in ihrem Heimatort tagtäglich aus erster Hand. Sie wissen, was gut funktioniert und was nicht. Ihre Sichtweisen und Erwartungen helfen uns dabei, gemeinsam mit den Städten und Gemeinden bedarfsgerechte, passgenaue Strukturen abzustimmen“, sagt Nordsachsens Sozialdezernentin Heike Schmidt. Sie wirbt für eine breite Teilnahme an der Online-Umfrage: „Nur so lässt sich ein repräsentatives Bild erzeugen.“

Der Kita-Bedarfsplan wird jährlich immer für die kommenden drei Schuljahre fortgeschrieben – aktuell also bis zum Schuljahr 2025/26. Die notwendigen Kapazitäten errechnen sich aus dem Verhältnis zwischen gemeldeten Kinderzahlen aus den Kommunen und den vorhandenen Betreuungsplätzen. In regelmäßigen Abständen wird diese sogenannte Fachplanung um die Ergebnisse von Elternbefragungen ergänzt.

Die Teilnahme ist anonym und dauert etwa zehn Minuten. Die Befragung ist im Beteiligungsportal des Landkreises hinterlegt und hier zu finden.