Gesundheitsförderung und Prävention im Landkreis Nordsachsen

Das Gesundheitsamt informiert:

Unterstützung von Maßnahmen auf dem Gebiet der Gesundheitsvorsorge und Gesundheitshilfe

 

Gemäß Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales über die Förderung der Gesundheitsvorsorge und Gesundheitshilfe (RL Gesundheitsvorsorge und Gesundheitshilfe) SächsABl., Jg.2009, Bl.-Nr.42, S.1677, Gkv-Nr.:5584-V09.3, Fassung gültig ab:16.10.2009 werden Zuwendungen für Projekte auf dem Gebiet der Gesundheitsvorsorge und Gesundheitshilfe gewährt.

Diese Unterstützung erfolgt im Rahmen einer Projektförderung als Zuschuss für Personal- oder Sachausgaben für Projekte der Gesundheitsförderung und Prävention im Landkreis. Der Bewilligungszeitraum ist das Kalenderjahr (bis 31.Dezember 2012).

Der Zuschuss kann auf Antrag im Wege der Anteilfinanzierung von bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt werden. Das Antragsformular ist auf dieser Internetpräsenz unter: > Bürgerservice/ > Gesundheitsförderung bzw. direkt als Anlage zu diesem Artikel oder beim Gesundheitsamt Nordsachsen, Koordination Gesundheitsförderung und Prävention, in 04509 Delitzsch, Richard-Wagner-Str. 7a (Bearbeiterin: Conny Dietze; Tel.: 034202/988-6333; E-Mail: Conny.Dietze@lra-nordsachsen.de) erhältlich. Handlungsfelder der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung und Prävention Nordsachsen liegen in den Bereichen „Gesund aufwachsen" und in diesem Jahr verstärkt auch auf dem Gebiet „Aktives Altern - Altern in Gesundheit, Autonomie und Mitverantwortlichkeit". Für beide Schwerpunktthemen erwartet der Landkreis für 2012 voraussichtlich jeweils ca. 4000,- € an Fördermitteln aus o.g. Richtlinie.

Die Anträge auf finanzielle Unterstützung von o.g. Maßnahmen sind bis zum 02.03.2012 beim Gesundheitsamt Nordsachsen einzureichen. Sollten diesbezüglich Fragen bestehen, wenden Sie sich bitte an die benannte Bearbeiterin.

Ein Anspruch des Antragstellers auf Gewährung der Zuwendung besteht nicht. Vielmehr entscheidet das Gremium der Regionalen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung und Prävention des Landkreises Nordsachsen und die vom Freistaat Sachsen eingesetzte Bewilligungsbehörde aufgrund ihres pflichtgemäßen Ermessens im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel.

 

2012 - Europäisches Jahr für aktives Altern - Projektideen gefragt

 

Das Jahr 2012 ist zum „Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen" ausgerufen worden. Es soll dazu beitragen, eine Kultur des aktiven Alterns in Europa zu schaffen, die Beschäftigungsmöglichkeiten und Arbeitsbedingungen für die zunehmende Zahl älterer Menschen in Europa zu verbessern und ein gesundes Altern zu fördern. Ältere Menschen sollen zudem ermutigt werden, eine aktive Rolle in der Gesellschaft zu übernehmen, z.B. durch ehrenamtliches Engagement. Dies ist sicherlich eine große Zielstellung, zu welcher jedoch viele Träger, Vereine, Initiativen und weitere Akteure bereits mit kleineren Aktivitäten in unserem Landkreis beitragen können.

Sachsen wird auf Grund seiner Altersstruktur früher und intensiver von den gesundheitlichen, sozialen und ökonomischen Folgen des demografischen Wandels erfasst werden als andere Bundesländer. Daher möchten wir Sie motivieren, sich für ein aktives Altern im Rahmen der Gesundheitsförderung und Prävention einzusetzen, uns Ihre Projektideen vorzutragen oder einen entsprechenden Projektantrag zu stellen (Verfahrensweise s.o.). Dabei sollten übergeordnete Zielstellungen sein:

  • - der Erhalt und die Verbesserung von funktionaler und subjektiver Gesundheit,
  • - die Stärkung und Entwicklung von Ressourcen und Potenziale älterer Menschen,
  • - die Förderung ihrer aktiven Teilhabe im gesellschaftlichen Leben sowie
  • - die Stärkung der intergenerationalen Solidarität.

Ansprechpartnerin für den Bereich Gesundheitsförderung und Prävention ist im Landratsamt Nordsachsen: Conny Dietze, Tel.: 034202/ 988-6333.