Das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt informiert:

Die Schlachttier- und Fleischuntersuchung ist Weisungsaufgabe des Freistaates Sachsen an die unteren Lebensmittelüberwachungs- und Veterinärbehörden der Landkreise und kreisfreien Städte. Dazu gehört auch die Untersuchung auf Trichinen bei Hausschweinen, Pferden, Schwarzwild und anderen Tieren, die Träger von Trichinen sein können.


Seit 2009 unterliegen sämtliche Trichinenuntersuchungsstellen (ausschließlich der Digestionsmethode)
der Akkreditierungspflicht. Diese Forderung ist im Artikel 12 (Amtliche Laboratorien) der Verordnung der Europäischen Gemeinschaft Nr. 882/2004 festgeschrieben. Dort heißt es unter Abschnitt 2: „Die zuständigen Behörden dürfen nur Laboratorien benennen, die gemäß der Europäischen Normen betrieben, bewertet und akkreditiert werden."


Im Landkreis Nordsachsen bestehen derzeit neun Trichinenuntersuchungsstellen. Die baulichen Voraussetzungen einzelner Trichinenuntersuchungsstellen genügen den Anforderungen an eine Akkreditierung nicht, so dass teilweise umfangreiche Baumaßnahmen notwendig wären. Außerdem ist es auf Grund der hohen Akkreditierungskosten unabdingbar, die Anzahl der Untersuchungsstellen zu reduzieren.

Folgende Untersuchungsstellen sollen ab 01. Juli 2012 weiterhin Bestand haben:

  • Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt Nordsachsen, Standort Delitzsch,
Richard-Wagner-Straße 7a in 04509 Delitzsch

 

  • Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt Nordsachsen, Standort Torgau,
Schlossstraße 27 in 04860 Torgau

 

  • Fleischuntersuchungsstelle Großschlächterei Färber in Belgern

Durch ein sicheres Probentransportmanagement soll die Probenannahme und -untersuchung konzentriert und damit Bürgernähe trotzdem gewährleistet bleiben.

 

Deshalb bleiben in Oschatz und in Eilenburg folgende Annahmestellen bestehen, wo Jäger oder selbstschlachtende Fleischer und Direktvermarkter in gewohnter Weise ihre Trichinenproben abgeben können:

  • Tierarztpraxis Heike Theinert
Mühlstraße 12 in 04838 Eilenburg

 

  • Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt Nordsachsen, Standort Oschatz,

Friedrich-Naumann-Promenade 9 in 04758 Oschatz

Die Trichinenuntersuchungsstellen in Delitzsch und Torgau stehen darüberhinaus weiterhin für eine Entgegennahme von Trichinenproben zur Verfügung.

Der Probentransport der Trichinenproben zu den Untersuchungs- und Annahmestellen in Delitzsch, Torgau, Eilenburg und Oschatz muss durch den Jäger oder Schlachtenden selbst organisiert werden. Dabei sind bis zum Vorliegen der Untersuchungsergebnisse geringfügige Verzögerungen durch die Anwendung von Sammelansätzen zur effektiveren Nutzung der vorhandenen Ressourcen einzuplanen.

Die Annahme der Trichinenproben, sowohl bei Hausschweinen als auch bei Schwarzwild und anderen Tieren, die Träger von Trichinen sein können, findet an den Standorten des Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramtes in Oschatz, Torgau und Delitzsch aus arbeitsorganisatorischen Gründen täglich zwischen 7.30 Uhr und 10.00 Uhr (oder nach telefonischer Vereinbarung mit dem Sekretariat des LÜVA unter 034202 9885202) statt.

  


DVM Mai
Amtstierärztin