Landeserntedankfest 2013

Das 16. Sächsische Landeserntedankfest 2013 findet in Delitzsch statt. Ab sofort und bis zum 31. März 2013 ist für Händler und Vereine die Anmeldung möglich.

Die entsprechenden Formulare zum Download finden Sie hier:

Die Große Kreisstadt Delitzsch ist vom 20. bis 22. September 2013 Gastgeber des 16. Sächsischen Landeserntedankfestes. Sie organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit dem Landkreis Nordsachsen und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK), wobei sie von Bürgern, Vereinen, Verbänden, Kirchen, Schulen, Institutionen und Behörden der Stadt, der Region und aus dem ländlichen Raum tatkräftig unterstützt werden. Auch Dank der Unterstützung durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat sich Sachsens größtes Erntedankfest zu einer traditionsreichen Veranstaltung entwickelt. Es ist Spiegelbild der Leistungen der Menschen aus dem ländlichen Raum und Schaufenster des ländlichen Raumes. Schirmherr des Landeserntedankfestes ist der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer.

Traditionell gehört zum Landeserntedankfest ein großer Bauern- und Handwerkermarkt. Er trägt immer in besonderer Weise zur Veranstaltung bei. Da der Markt nicht nur durch die Gäste lebt, sind Landwirte, Handwerker, Unternehmen, Händler, Verbände und Vereinen aufgefordert, sich zur Teilnahme am Bauern- und Handwerkermarkt zu bewerben, damit das Markttreiben abwechslungsreich, attraktiv, bunt und interessant wird. Direktvermarkter landwirtschaftlicher Produkte, traditionelle Handwerker, Unternehmen der sächsischen Agrar- und Ernährungswirtschaft, Händler, regionale und überregionale Verbände und Vereine aus dem gesamten Freistaat Sachsen sind aufgerufen, sich am großen Bauern- und Handwerkermarkt zum 16. Sächsischen Landeserntedankfest in Delitzsch zu beteiligen. Die Palette der angebotenen Produkte soll groß werden - Backwaren, Fleisch- und Wurstwaren, Milchprodukte, Honigprodukte, Kräuter und Gewürze, Fisch, Pilze, Eier, Zwiebelzöpfen - um nur einiges zu nennen. Seit Jahrhunderten gehört traditionelles und regionales Handwerk zum Dorf und zum ländlichen Raum. Mit ihren vielfältigen Angeboten bereichern Vereine und Verbände das Leben auf dem Land und machen somit den Markt noch attraktiver. Je vielfältiger die Angebote, desto mehr Abwechslung erleben die Besucher, von denen die Organisatoren rund 50.000 erwarten.

Zum Sächsischen Landeserntedankfest gehört selbstverständlich auch ein großes und abwechslungsreiches Kulturprogramm an allen drei Tagen. Deshalb sind alle, die kulturell etwas zu bieten haben, aufgerufen, sich zur Teilnahme an diesem zu bewerben. Vor allem Gruppen und Akteuren aus dem Amateurbereich will das Fest eine Plattform bieten. Tanz-, Folklore- und Gesangsgruppen, Laienensemble und -chöre, Solisten und Artisten aus Delitzsch und Umgebung, ja aus dem gesamten Freistaat und darüber hinaus können sich auf den Bühnen präsentieren. Und das vor großem Publikum, denn die Organisatoren rechnen mit 50.000 und mehr Besuchern. Vereine und Verbände bereichern das Leben im ländlichen Raum, erhalten und pflegen Traditionen und ländliches Brauchtum. Sie sind ebenfalls aufgerufen, sich auf dem Festgelände zu präsentieren. Ziel ist es, dem großen Publikum die Vielfalt des ländlichen Lebens zu zeigen und sie darüber zu informieren. Für die Präsentation müssen Vereine und Verbände keine Gebühren entrichten.