Soforthilfeprogramm für flutgeschädigte Wohneigentümer - Antragstelle Sächsische Aufbaubank


Das Soforthilfeprogramm des Freistaates Sachsen von einmalig bis zu 1.000 Euro pro Gebäude für private Eigentümer oder Eigentümergemeinschaften von flutgeschädigten Wohngebäuden kann ab sofort bei der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - (SAB) beantragt werden.

Antragsformulare sind auf der Homepage der SAB www.sab.sachsen.de abrufbar oder werden auf Anfrage zugesandt. Bis spätestens 30. Juni 2013 können Anträge gestellt werden. Die zuständige Gemeinde muss den Flutschaden auf dem Antragsformular bestätigen.
Anerkannt werden Schäden, die durch Oberflächenwasser verursacht wurden: Hochwasser, wild abfließendes Wasser oder Sturzflut. Dieses Programm soll helfen, geschädigte Häuser schneller wieder bewohnbar zu machen.
Die Hilfe kann zum Beispiel zur Trockenlegung, zur Sicherung des Hauses durch Ersetzen von Türen und Fenstern oder zur Wiederherstellung technischer Ausrüstungen verwendet werden, insbesondere für Heizung, Abwasser, Elektrik und Gas.

Ein Verwendungsnachweis ist nicht erforderlich.
Kontakt:

www.sab.sachsen.de
Hotline: 0351 4910 4966
servicecenter@sab.sachsen.de