14. September 2014 - Tag des offenen Denkmals auf Schloß Hartenfels

Liebe Bürger unseres Landkreises Nordsachsen, liebe Besucher,

einmal im Jahr öffnen Denkmale, die sonst nicht allgemein zugänglich sind. Einmal im Jahr werden historische Bauten, vielleicht auch etwas geheimnisumwitterte Orte und Stätten geöffnet und bieten der interessierten Bevölkerung Einblicke in die Arbeit der vielen privaten Eigentümer, ehrenamtlichen Helfer, engagierten Vereine und Denkmalpfleger.

Der „Tag des offenen Denkmals“, im Jahr 1984 erstmals und mit großem Erfolg in Frankreich veranstaltet, fand schnell große Resonanz in vielen Ländern. In Deutschland fand der erste bundesweite Tag des offenen Denkmals im Jahr 1993 statt. Seitdem ist dieser Tag zur guten Tradition geworden, alljährlich öffnen am zweiten Sonntag im September unter der Schirmherrschaft der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ansonsten nicht zugängliche Denkmale ihre Pforten. Im letzten Jahr nutzten 4 Millionen Menschen die Gelegenheit, 7500 Kulturdenkmale aller Art zu besichtigen.

Das zeigt, dass die Menschen in unserem Land durchaus ein großes Interesse an den Sachzeugnissen der großen und kleinen Geschichte und Kulturgeschichte haben und Denkmalpflege kein Selbstzweck, sondern unverzichtbarer Teil unserer Kulturlandschaft ist.

Das Motto des diesjährigen Tages des offenen Denkmals am 14. September 2014 lautet „Farbe“  und nimmt damit die farbliche Gestaltung von Fassaden und Innenräumen bis hin zur bildhaften Ausmalung in den Blick. Selbstverständlich ist die Öffnung jedes Denkmals gern gesehen, auch wenn der unmittelbare Bezug zur eigentlichen Thematik nicht sofort augenfällig ist.

Auch in unserem Landkreis werden in diesem Jahr wieder unterschiedlichste Denkmale geöffnet sein und mit vielfältigen Aktionen aufwarten.

In Torgau auf Schloß Hartenfels wird um 14 Uhr die Bläsergruppe der Kreismusikschule auf dem Schlosshof auf die im Plenarsaal im Flügel D stattfindende Vortragsveranstaltung einstimmen. Nach Eröffnung und einführenden Worten durch Landrat Michael Czupalla und Dr. Hansjochen Hancke, Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, wird es dort zwei sehr interessante Vorträge geben:

  • Dezernent Horst Winkler vom Landratsamt Nordsachsen wird gemeinsam mit dem Architekten Herrn Michael Klose über die laufenden und bis zum Reformationsjubiläum 2017 geplanten Bauvorhaben am und im Schloß Hartenfels berichten und
  • Dr. Arndt Kiesewetter, Spezialist für baugebundene Kunst und Steinrestaurierung beim Landesamt für Denkmalpflege, referiert über Steinkonservierung und befundete sowie geplante Farbgebung am Großen Wendelstein und der Wappengalerie.

Anschließend wird Gelegenheit sein, sich den Stand der Restaurierungsarbeiten am Großen Wendelstein vor Ort erläutern zu lassen. Besichtigungen innerhalb der Baustellen sind in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen leider nicht möglich.

Ab 16 Uhr wird eine Führung durch die Sonderausstellung „DAS WORT im Bild“ (im Erdgeschoss Flügel D) stattfinden.

Der Eintritt zu den Vorträgen und zur Führung ist frei. Alle Bürger sind recht herzlich eingeladen.

Welche Denkmale in unserem Landkreis und bundesweit noch geöffnet sind, können Sie im Internet unter

 

www.tag-des-offenen-denkmals.de (Suchbegriff: Programm) erfahren. Die Auflistung der Denkmalstätten, die in diesem Jahr Einblick in ihr Innenleben gewähren, soll Ihnen bei der Planung Ihrer Entdeckertour an diesem Tag helfen.

Wir wünschen Ihnen viele neue Eindrücke und interessante Entdeckungen in unserem Landkreis.