Älter werden in der Region.

Ein Informationstag gibt Einblicke in Herausforderung


Am 06. Oktober, ab 11.30 Uhr öffnet sich der Flügel D des Schlosses Hartenfels in Torgau wieder für Senioren-spezifische Zukunftsfragen der Region. Die weiteren Schritte zur Umsetzung des vom Kreistag beschlossenen Seniorenbezogenen Leitbildes des Landkreises werden an diesem Tag der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Dahinter steht ein Modellprojekt, das im Rahmen des Bundesprogramms "Anlaufstellen für ältere Menschen" des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ) und des Demografie- Förderprogrammes des Freistaates Sachsen gefördert wurde.

- Interessierte erhalten Einsichten in die geplante Strategie zur Umsetzung der Handlungsempfehlungen des Seniorenbezogenen Gesamtkonzeptes.

- Die Veranstaltung will nicht nur informieren, sondern auch Interessierte in den Prozess einbinden.

- Die Idee ist eines der Beispielprojekte der Bundesweiten Aktionswoche der Anlaufstellen für ältere Menschen, die die vom Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) gefördert wird.

Die demografischen und strukturellen Besonderheiten der verschiedenen Regionen des Landkreises Nordsachsen sind Grundlagen der Überlegungen zur Prüfung der regionalen Machbarkeiten zur Umsetzung des Seniorenbezogenen Leitbildes des Landkreises Nordsachsen, welches aus dem Gesamtkonzept hervorging (www.landkreis-nordsachsen.de/Aktuelles/ Übersicht aller Meldungen). Es wird in den sechs Sozialräumen des Landkreises Sozialraumkonferenzen geben, die sich vor Ort und unter größtmöglicher Bürgerbeteiligung den brennendsten Fragen widmen und auch Ausgangspunkt für die Schaffung von Strukturen, die das Leben im Alter erleichtern sollen, sind.

Am Vormittag des 06. Oktobers findet die Auftaktveranstaltung zu diesem Prozess im Schloss Hartenfels, dem Sitz der Landkreisverwaltung statt.

Die Veranstaltung wird vom Begleitgremium „Begleitausschuss Sozialplanung für Senioren/Pflegenetz“, einem Zirkel der Seniorenbeauftragten, Angehörigen der Zielgruppe selbst, Politikern, Mitwirkenden aus Kommunen und Mitgliedern der Wohlfahrtspflege und der Landkreisbehörde selbst, vorbereitet und durchgeführt. Bürger-Beteiligung ist unbedingt gewünscht. Jeder Interessierte ist eingeladen, sich in den künftigen Prozess einzubringen. Ergo: Die Tore des Schlosses Hartenfels stehen am 06. Oktober jedem offen.

Hintergrund: Anlaufstellen für ältere Menschen – Vielfalt gewinnt

Was bürgerschaftliches Engagement, kommunale Initiativen, Wohnungsunternehmen und Trägerinnovationen in Bewegung setzen können, zeigen die Projekte des Bundesprogramms „Anlaufstellen für ältere Menschen“, das vom Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) gefördert wird. Im Rahmen der Anlaufstellen-Aktionswoche vom 9. bis 16. Oktober 2015 informieren lokale Anlaufstellen darüber, wie sie ältere Menschen und deren Angehörige wohnortnah unterstützen. Ob durch kleine Hilfen im Alltag, Umbaumaßnahmen, gesicherte Nahversorgung, Wohnberatung, Gemeinschaftseinrichtungen, Mobilitäts- und Freizeitangebote – Anlaufstellen helfen, beraten und sind Fundgruben für eigene Wohn- und Lebensideen. Dabei sind sie so vielfältig wie die Menschen in den Quartieren, Städten und Gemeinden Deutschlands.

Für Rückfragen zur Veranstaltung:
Jutta Pfennig
03421 758 6201
jutta.pfennig@lra-nordsachsen.de
www.landkreis-nordsachsen.de

Für Rückfragen zur Bundesweiten Aktionswoche der Anlaufstellen:


Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V. Geschäftsstelle des Programms "Anlaufstellen für ältere Menschen" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Nadja Ritter