Pilzsachverständige gesucht – jetzt für Lehrgang anmelden

In Zusammenarbeit mit dem Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises bietet die Volkshochschule Nordsachsen ab September 2017 einen zweijährigen Lehrgang für die Ausbildung zum Pilzsachverständigen nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) an.

Der Kurs beinhaltet sowohl Theorie-  als auch Praxiseinheiten in Form von Exkursionen. Die fachliche Leitung liegt bei Dozent Dr. Jürgen Hesse, Kreispilzsachverständiger des Landkreises Leipzig. Am Ende des Lehrganges können die Teilnehmer die Prüfung zum Pilzsachverständigen nach den Richtlinien der DGfM ablegen. Nur mit Ablegen dieser Prüfung ist die Berechtigung verbunden, Pilzberatungen durchführen zu können.

„Eine gleichzeitige Übernahme als Pilzsachverständige im Auftrag des Landratsamtes ist damit nicht automatisch gegeben, aber im Rahmen der regionalen Erfordernisse und der finanziellen Möglichkeiten angestrebt“, erklärt die zuständige Dezernentin, Angelika Stoye, und ergänzt: „Ungeachtet dessen, dass für die Durchführung dieses Kurses die Außenstelle der Volkshochschule in Eilenburg favorisiert wird, sprechen wir hiermit alle Interessierten des Landkreises Nordsachsen an, ob  Hobbypilzsucher, Biologielehrer oder Apotheker. Gezielt auch aus der Region Delitzsch-Eilenburg, da hier der Bedarf an Pilzsachverständigen am größten ist.“

Für das Zustandekommen des Kurses ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Nähere Informationen gibt es über die Volkshochschule Nordsachsen, Außenstelle Delitzsch, Tino Potyka (Tel: 034202/75112, tino.potyka@vhs-nordsachsen.de).