Arzberg, Langenreichenbach und Süptitz siegen

Das Landratsamt Nordsachsen kürte in Wörblitz die Besten des Kreisausscheides des 10. Sächsischen Landeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“. Gold und damit jeweils 1.000 Euro Siegprämie gingen an Langenreichenbach, Arzberg und Süptitz.

Alle drei Orte werden Nordsachsen nun auch beim Wettstreit auf Landesebene im kommenden Jahr vertreten. Silber und jeweils 450 Euro vergab die Bewertungskommission, die in den vergangenen Wochen alle Bewerber vor Ort unter die Lupe genommen hat, an Treptitz, Glaucha und Hohenroda. Eine Prämie in Höhe von jeweils 250 Euro erhielten Badrina, Brinnis, Hohenossig, Kletzen, Lindenhayn, Wölkau und Wörblitz. Mit 13 Dörfern verzeichnete Nordsachsen bei seinem Kreisausscheid die sachsenweit größte Teilnehmerzahl im Wettbewerb. Die Ehrung im Wörblitzer Gasthof „Zum Goldenen Anker“ nahm der Erste Beigeordnete des Landkreises, Ulrich Fiedler, vor.