Torgauer Bären-Trio Jette, Bea und Benno im Winterschlaf

Das Torgauer Bären-Trio Jette, Bea und Benno pflegt seine eigene Art, dem misslichen November-Wetter zu entgehen.

vergrößern „Unsere Bären haben aus Stroh und Spänen ein Nest gebaut und ihren Winterschlaf begonnen“, erzählt Bärenpflegerin Gabriele Mierau. Seit August haben sich die Torgauer Bären einen entsprechenden Winterspeck angefressen. Der fünfjährige Benno (Mierau: „Unser Vielfraß“) erhielt in dieser Zeit der Wintervorbereitung mehr als 12 Kilo Nahrung pro Tag.

Aktuell befinden sich die drei Bären in einer Art Dämmerschlaf, verlassen ihre Ställe im Flügel E von Schloss Hartenfels nicht mehr und nehmen allenfalls Wasser oder eine Teemischung mit Honig als Nahrung zu sich. Einzig Benno ist noch ab und an im Bärengraben von Schloss Hartenfels unterwegs, um den Pflegerinnen die Chance zu geben, die Stallungen zu reinigen.

Die Winterruhe der Torgauer Bären wird bis Ende Februar 2018 andauern. „Wenn die Bären ihr Nest zerstören, ist es das Signal, dass sie wieder aktiv sein wollen, und wir lassen sie dann in das Freigehege hinaus“, sagt Gabriele Mierau. Zunächst sind dann Kurzaufenthalte von ein, zwei Stunden die Regel, aber spätestens in den Ostertagen sind dann die drei Bären wieder ganztägig im Bärengraben von Schloss Hartenfels zu beobachten.

 

Foto: Landratsamt