Landrat Emanuel übergibt Fördermittelbescheid an FFW Delitzsch

Einen Fördermittelbescheid in Höhe von 438.000 Euro für ein neues Drehleiterfahrzeug mit einem Rettungskorb, der in 23 Meter Rettungshöhe einsetzbar ist, hat Landrat Kai Emanuel an den Delitzscher Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Delitzsch übergeben.

 

Damit das hochmoderne Fahrzeug, das insgesamt 700.000 Euro kosten wird, angeschafft werden kann, hat der Stadtrat der Großen Kreisstadt Delitzsch der Bereitstellung der Restsumme von 262.000 Euro zugestimmt.

Das neue Drehleiter-Fahrzeug, dass ab Herbst 2019 zum Einsatz kommen soll, wird auch den gesamten Bereich der umliegenden Kommunen Krostitz, Löbnitz, Rackwitz, Schönwölkau sowie Wiedemar als Hubrettungsfahrzeug abdecken und kann darüber hinaus auch bei möglichen Großeinsätzen im Bereich Schkeuditz, Eilenburg und Bad Düben zum Einsatz kommen. Im Gegenzug soll die alte Drehleiter (Baujahr 1996) ausgesondert werden, für welche künftig hohe Instandhaltungskosten angefallen wären.

vergrößern

Bei der Fördermittelübergabe auf dem Areal der FFW Delitzsch v.l.n.r.: Ortswehrleiter Andreas Pradel, Landrat Kai Emanuel, Kreisbrandmeister Ingo Weber, OBM Dr. Manfred Wilde, Bürgermeister Delitzsch Torsten Schöne, kommissarische Ordnungsdezernentin im Landratsamt Nordsachsen Patricia Groth. Foto: Leipziger Volkszeitung