Feierliche Zeugnis-Übergabe für 30 junge Facharbeiter „Grüne Berufe“

Im Rahmen einer Feierstunde auf Schloss Hartenfels Torgau erhielten am Freitag (31. August 2018) 30 junge Facharbeiter der Region aus den sogenannten „Grünen Berufen“ Facharbeiterzeugnisse und Urkunden. Die Absolventen kamen vorrangig aus den Ausbildungsprofilen in den Agrarberufen Landwirt/in, Tierwirt/in, Fachkraft für Agrarservice und Landwirtschaftswerker.

„Für unseren Landkreis als landwirtschaftlich geprägte Region ist die Ausbildung von Nachwuchs in den „Grünen Berufen“ ganz besonders wichtig“, sagte der Beigeordnete des Landkreises Nordsachsen, Dr. Eckhard Rexroth. „Sie als gut ausgebildete Absolventen werden in den Betrieben sehnlichst erwartet.“ Das Landratsamt Nordsachsen, welches die dreijährige Berufsausbildung koordiniert und begleitet, gestaltete die Feierstunde zu Ehren der Absolventen.

Die beste Tierwirtin für Rinderhaltung kommt aus der Agrar- und Handels GmbH Mehderitzsch. Nina Müller hat ein Händchen für „ihre“ großen und kleinen Kühe und ist mit Herzblut und Empathie bei der Sache. Sie engagiert sich über das normale Maß hinaus, lobt ihr Chef Nils Harzer und bietet natürlich einen Arbeitsvertrag und Unterstützung bei einer geplanten Fortbildung an.

Bester Landwirtschaftswerker ist Fabian Dornbusch aus der Landgut Ostelbien GmbH. Seine Stärken und Interessen liegen in der interessanten Arbeit mit Zuchtschweinen. Lorenz Huber ist der hervorragende Landwirt der Absolventen. Vor seinem geplanten Jurastudium lernte er mit besten Ergebnissen Landwirt im elterlichen Betrieb und möchte sich auch danach wieder der Landwirtschaft widmen.

Als Fachkraft für Agrarservice präsentiert Jan Mücke vom Lohnunternehmen Mücke beste Ergebnisse. In diesem Jahr befinden sich unter den Absolventen Nordsachsens auch 2 Tierwirtinnen für Geflügelhaltung, 1 Tierwirtin für Schafhaltung und ein Tierwirt für Schweinehaltung. Diese Berufsrichtungen sind eher selten und Fachleute sehr begehrt.

Tilo Bischoff als Vertreter der regionalen Bauernverbände wies in seinem Grußwort auf die schwierige Situation hin, unter der landwirtschaftliche Leistungen Tag für Tag erbracht werden. Komplizierte EU-Regelungen, Preisdruck, Verbraucherängste und Imageprobleme sind neben Marktschwankungen und wetterabhängiger Produktion der Rahmen, in welchem an jedem Tag von Landwirten gute Milch, Fleisch, Brotgetreide, Futtermittel, Energie und vieles Andere mehr produziert werden. Er machte den jungen Facharbeitern Mut, sich den Problemen zu stellen.

Informationen zur Landwirtschaft und zur landwirtschaftlichen Berufsausbildung im Landkreis Nordsachsen unter www.ausbildung-gruen.de und www.landwirtschaft-nordsachsen.de

vergrößern

Gruppenbild auf dem Schlosshof nach der Zeugnisübergabe. Ganz rechts im Bild der Beigeordnete des Landkreises Nordsachsen, Dr. Eckhard Rexroth. Foto: Landratsamt