Nordsächsischer Rückkehrertag an fünf Standorten findet reges Interesse

Der mittlerweile 4. nordsächsische Rückkehrertag fand am 27. Dezember 2018 statt und traf bei Berufs-Pendlern und Rückkehrwilligen erneut auf reges Interesse.

An den fünf Standorten Delitzsch, Torgau, Oschatz, Eilenburg und Schkeuditz nutzten Interessierte die Gelegenheit, mit kompetenten Ansprechpartnern aus dem Landkreis ins Gespräch zu kommen und sich über aktuelle Berufsangebote in der Region zu informieren. Insgesamt 58 Unternehmen offerierten an 61 Ständen 229 aktuelle Stellenangebote.

„Ein Kernziel ist es, die regionalen Unternehmen mit dem Projekt des Rückkehrertages bei der Gewinnung sowie der Sicherung von Fachkräften zu unterstützen“, sagte Landrat Kai Emanuel im Rahmen des Rückkehrertages am Standort in Delitzsch. Die Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung und Landwirtschaft des Landkreises Nordsachsen, Uta Schladitz sprach bei der Eröffnung in Torgau zu Ausstellern und Gästen (Foto: Landratsamt/Stracke).

Gesucht wurde von den beteiligten Unternehmen in einem breiten Spektrum vom Mechatroniker, über Berufskraftfahrer, Zerspanungsmechaniker bis hin zu Pflegefachpersonal. Insgesamt haben nach einem ersten Überblick 269 Interessierte den Kontakt zu den präsenten Unternehmen an den fünf Standorten gesucht. „Das ist ein sehr positives Ergebnis“, schätzte Uta Schladitz ein. „Die Aussteller waren mehrheitlich mit der Resonanz sehr zufrieden. Wir hoffen nun, dass die vereinbarten Kontakte in den nächsten Tagen und Wochen intensiviert werden.“