Grippewelle hat Landkreis Nordsachsen erreicht

Seit Mitte Februar ist die Grippewelle auch im Landkreis Nordsachsen angekommen - zwei Wochen später als im Jahr zuvor. Aktuell liegen dem Gesundheitsamt aus dem Bereich des Landkreises 747 Meldungen über Nachweise von Influenza-Viren vor. Im Jahr 2018 waren es zum gleichen Zeitpunkt 926 Fälle. Die aktuellen Erkrankungen werden fast ausschließlich von Influenza-Typ A verursacht, gegen den der eingesetzte Impfstoff sehr gut wirksam ist.

Die typischen Anzeichen für eine Influenza sind plötzlicher Beginn mit starkem Krankheitsgefühl, hohem Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Husten. Eine Influenza-Infektion ist eine ernst zu nehmende Erkrankung. Besonders bei älteren, mehrfacherkrankten und geschwächten Menschen kann sie zu schweren Verläufen und sogar zum Tod führen. Die Übertragung der Viren erfolgt in der Regel durch Tröpfcheninfektion. Die Erreger werden beim Niesen oder Husten ausgeschieden. Die Viren haften kurzzeitig auch auf Gegenständen und können so zusätzlich durch Schmierinfektion weitergetragen werden.

Jeder kann dazu beitragen, dass diese Infektionsketten unterbrochen werden. Patienten mit den genannten Krankheitserscheinungen sind bis zu sieben Tage nach Erkrankungsbeginn hoch ansteckungsfähig. Sie sollten zum eigenen Schutz und zur Sicherheit ihrer Umgebung zu Hause bleiben sowie möglichst Kontakte ganz besonders mit Risikopersonen, Kranken und kleinen Kindern meiden. Husten und Niesen sollte nicht in die Hände erfolgen. Empfehlenswert ist das Nutzen von Einwegtaschentüchern. Keinesfalls sollte man sich mit ungewaschenen Fingern an den Mund oder in die Augen fassen. Häufiges gründliches Händewaschen mit Seife, Bewegung an frischer Luft und eine gesunde Ernährung sind wichtig. Dies unterstützt das Immunsystem.

Der beste Schutz vor Ansteckung und Erkrankung bleibt die Grippeschutzimpfung. Diese kann auch jetzt noch bei den niedergelassenen Hausärzten erfolgen. Im Gesundheitsamt an den Standorten Torgau und Delitzsch ist dies ebenfalls jeweils dienstags von 16 bis 18 Uhr möglich.Um telefonische Anmeldung unter 03421–7586302 zur Vermeidung von Wartezeiten wird gebeten.