Rufbus, Stadtbus, PlusBus: Landkreis bringt Bad Düben in Fahrt

Im Rahmen des Mobilitätskonzeptes „Nordsachsen bewegt“ kommt es ab Montag (19.08.19) zu zahlreichen Verbesserungen im Busverkehr von Bad Düben. So verkehrt der Rufbus 238 montags bis freitags stündlich, am Wochenende zweistündlich, als Biber-Linie zwischen den Kurstädten Bad Düben und Bad Schmiedeberg. Bis eine Stunde vor Abfahrt müssen Rufbusse in Nordsachsen unter der zentralen Telefonnnummer 03421-7746620 geordert werden. In Bad Düben besteht Anschluss an die PlusBus-Linien 196 nach Leipzig und 232 nach Eilenburg, in Bad Schmiedeberg an die Hauptlinie 306 nach Wittenberg.

Mit der Aufwertung der Linie 232 zum PlusBus steigt das Fahrtenangebot sowohl zwischen Bad Düben und Eilenburg als auch innerhalb der beiden Städte. Linienführung und Takt wurden vereinheitlicht, auch sonnabends und sonntags rollt der Bus jetzt jeweils sechsmal in beide Richtungen.

Die Linie 210 zwischen Bad Düben und Delitzsch wird ebenfalls zur PlusBus-Linie aufgewertet und verkehrt somit auch am Wochenende zu festen Zeiten. Bislang gab es nur einen Rufbus, der in Ergänzung aber weiterhin erhalten bleibt.

Auf der Linie 231 bringen fünf neue Rufbusfahrten den Berufsschülern der Roten Jahne mehr Mobilität. Von dort fahren 18.30 Uhr und 20:30 Uhr zusätzliche Rufbusse nach Eilenburg sowie 17:40 Uhr, 19:40 Uhr und 21:40 Uhr wieder zurück.

Der Stadtbus Bad Düben ist ab 19.08.19 als stündlicher Rundverkehr von 6 bis 20:30 Uhr unterwegs. Mit „Obermühle/Museumsdorf“ und Wittenberger Straße/Waldstraße“ bedient er auch zwei neue Haltestellen.

vergrößern

Nordsachsens Landrat Kai Emanuel nahm am Freitag (16.08.19) gleich selbst das Lenkrad in die Hand und präsentierte Medienvertretern die neue Biber-Rufbus-Linie. Foto: Landratsamt/Bley