Landkreis Nordsachsen ehrt seine Rettungskräfte

157 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, Helfer des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes ausgezeichnet

Zum elften Mal seit Bestehen des Landkreises Nordsachsen hat eine Auszeichnungsveranstaltung für die aktiven Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren und des Rettungsdienstes sowie die Helfer im Katastrophenschutz im HeideSpa in Bad Düben stattgefunden.

Landrat Kai Emanuel und der Staatssekretär des Sächsischen Innenministeriums Prof. Dr. Günther Schneider überreichen 31 aktiven Kameraden für ihre Verdienste mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold als Sonderstufe, 47 aktiven Kameraden für ihre Verdienste das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold sowie 54 aktiven Kameraden das Ehrenzeichen in Silber.

Als staatliche Anerkennung für den langjährigen aktiven Dienst in einer Freiwilligen Feuerwehr stiftet der Freistaat Sachsen das Feuerwehr-Ehrenzeichen am Band in den Stufen Bronze, Silber, Gold und Gold als Sonderstufe für 10 Jahre, 25 Jahre, 40 Jahre bzw. 50 aktive Dienstjahre bei der Feuerwehr. Verbunden mit dem Ehrenzeichen ist eine Jubiläumszuwendung. Die Verleihung des Ehrenzeichens in der Stufe Bronze wird durch die zuständigen Bürger- bzw. Oberbürgermeister dezentral durchgeführt.

Im Rahmen der Veranstaltung, an der auch zahlreiche Abgeordnete und Bürgermeister sowie der Leipziger Polizeipräsident Torsten Schulze teilnehmen, werden auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Freistaates Sachsen als Steckkreuz, der Verdienstmedaille des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen bzw. des Deutschen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet.
Außerdem wird stellvertretend für die mitwirkenden Helferinnen und Helfer den ehrenamtlichen Zugführern der Katastrophenschutzeinheiten des Landkreises für die erbrachten Leistungen ihrer Einheiten bei Ausbildungsmaßnahmen, Übungen und Einsätzen gedankt. Drei Helfer im Katastrophenschutz werden für ihre 10-jährige aktive Mitwirkung mit dem Helferehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet.

Die Geschäftsführer bzw. Vorstandsvorsitzenden der Leistungserbringer im Rettungsdienst und der Hilfsorganisationen nehmen stellvertretend für alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Rettungsdienstes den Dank von Landrat Emanuel entgegen. Neun qualifizierte Mitarbeiter des Rettungsdienstes erhalten ihre Ernennungsurkunden zu Organisatorischen Leitern Rettungsdienst des Landkreises Nordsachsen. Außerdem werden Dr. Fanny Grundmann, Dr. Franziska Hilbig und Dr. Orkun Özkurtul zu Leitenden Notärzten im Landkreis Nordsachsen berufen. vergrößern