Neue Annahmestelle von Trichinenproben in Oschatz

Bürgerbüro in der Friedrich-Naumann-Promenande nimmt diese entgegen

Die Trichinenuntersuchungen bei Schwarzwild im Landkreis Nordsachsen bleiben bis Ende 2021 kostenfrei. Bereits im Dezember 2017 hatte der Landkreis die Gebührenpflicht ausgesetzt. Jäger aus dem Raum Oschatz können die Proben nunmehr im Bürgerbüro in der Friedrich-Naumann-Promenade 9 zu den regulären Geschäftszeitenabgeben.

Trichinenuntersuchungen sind bei Schwarzwild und anderen Wildtieren, die Träger von Trichinen sein können, wie zum Beispiel Sumpfbiber oder Dachs, durchzuführen. Die Entnahme der Proben hat durch geschulte und dafür beauftragte Personen zu erfolgen. Die Wildtierkörper dürfen vor Abschluss der amtlichen Untersuchung weder aus dem Landkreis verbracht noch verarbeitet werden.

Trichinellen sind Fadenwürmer, die im Fleisch von Haus- und Wildtieren wie Hausschwein, Wildschwein, Fuchs und Marderhund vorkommen und beim Menschen zu schweren Erkrankungen führen können. Der Mensch infiziert sich durch den Verzehr von rohem oder ungenügend zubereitetem trichinösen Fleisch oder daraus hergestellten Produkten, wie Rohwurst oder Rohschinken.