Kreisstraße bei Brinnis und Luckowehna bekommt neue Asphaltdecke

Ab Montag (30.03.20) wird die Kreisstraße K 7444 bei Brinnis (Gemeinde Schönwölkau) instandgesetzt. Sie erhält auf rund 2.700 Metern zwischen dem Abzweig zur K 7442 und der Ortslage Brinnis eine neue Asphaltdecke. Grundstücks- und Feldzufahrten werden der künftigen Fahrbahnoberkante angepasst, die Bankette beidseitig erneuert, ebenso ein Schachtbauwerk und ein querender Durchlass für die Straßenentwässerung.

Gebaut wird unter Regie der Straßenmeisterei Delitzsch in zwei Abschnitten – zuerst zwischen Brinnis und Luckowehna, danach weiter in Richtung Krensitz bis zum Abzweig zur K 7442. Im Juni sollen die Arbeiten beendet sein. Die Straße ist in dieser Zeit voll gesperrt.

Der Verkehr wird über folgende Umleitungsstrecken geführt:
- aus nördlicher Richtung, aus Richtung Delitzsch und aus Richtung Lindenhayn über die K 7443 bis Hohenroda zur K 7442 in Richtung Krensitz,
- aus Richtung Süd/West, über die K 7442/Hohenroda zur K 7443 in Richtung Brinnis,
- aus Richtung Süd B 2, über die B 2, K 7449 und Lindenhayner Straße in Richtung Brinnis

Das Straßenbauamt des Landkreises Nordsachsen ist bemüht, die Behinderungen während der Arbeiten so gering wie möglich zu halten und bittet alle Kraftfahrer und Anlieger um ihr Verständnis. Selbstverständlich sind die bauausführenden Firmen gleichfalls dazu aufgefordert, die Hygiene- und Arbeitsschutzregeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie vor dem Hintergrund der Allgemeinverfügungen des Freistaates zu befolgen.