Im Eilenburger Rinckart-Haus lernen wieder Schulkinder

Seit dieser Woche (21.09.20) lernen wieder 50 Kinder im Haus Rinckart am Eilenburger Dr.-Külz-Ring 9. Für die Mädchen und Jungen aus der Schule „Am Bürgergarten“ wurden sieben Klassen- und zwei Vorbereitungszimmer saniert. Knapp 300.000 Euro hat die Instandsetzung gekostet, rund 162.000 Euro kamen aus dem Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“. Von April bis August waren Gewerke damit beschäftigt, Elektro- und Datenkabel zu verlegen, den Fußboden zu erneuern, Decken abzuhängen, neue Heizkörper einzubauen und die Räume zu malern.

Bis mindestens 2030 bleibt das Rinckart-Haus vorübergehend Lernort für Grundschüler der Schule „Am Bürgergarten“. Die temporäre Erweiterung ist nötig geworden, da die Schülerzahlen in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen und nunmehr die Kapazitätsgrenzen in den Räumlichkeiten der Dr.-Belian-Straße 2 erreicht sind. Das Gebäude dort teilen sich die Schule „Am Bürgergarten“ und die Karl-Neumann-Schule.