Mietwert-Erhebung sorgt für mehr Überblick auf Wohnungsmarkt

Wieviel darf eine Wohnung für Sozialleistungsbezieher in Nordsachsen kosten? Um diese Frage zu beantworten, führt der Landkreis als verantwortlicher Kostenträger zurzeit eine Mietwert-Erhebung durch. Neben großen Wohnungsgesellschaften und Großvermietern sollen auch Kleinvermieter und Mieter befragt werden. Ziel ist es, einen realistischen und repräsentativen Überblick über den Mietwohnungsmarkt im Landkreis zu erhalten.

Mit der Erhebung und Auswertung der Mietwerte hat die Landkreisverwaltung die Koopmann Analytics KG beauftragt. Die Befragung wird in den nächsten Tagen beginnen. Hierfür werden Kleinvermieter und Mieter zufällig ausgewählt. Alle Betreffenden erhalten ein Schreiben des Landratsamtes mit weiteren Informationen, einen Fragebogen sowie einen frankiertem Rückumschlag. Die Teilnahme an der Erhebung ist freiwillig und kostenlos. Die Daten werden anonym erhobenen, so dass kein Rückschluss auf einzelne Vermieter oder Mieter möglich sein wird. Der Datenschutz wird zu jeder Zeit gewahrt.

Um eine breite und rechtssichere Datengrundlage zu schaffen, ist der Landkreis auf eine hohe Beteiligung angewiesen. Je höher der Rücklauf ist, desto genauer und rechtssicherer können die angemessenen Wohnkosten bestimmt werden. Gleichzeitig erfolgt ein wichtiger Schritt zur Versorgung der Leistungsberechtigten mit dem ihnen zustehenden Wohnraum. Die Mietwerterhebung liegt damit nicht nur im Interesse der Leistungsberechtigten, sondern auch im Interesse der Vermieter und aller Steuerzahler.

Das Landratsamt bittet daher alle angeschriebenen Vermieter und Mieter um Unterstützung und bedankt sich schon jetzt für eine rege Teilnahme und die investierte Zeit.