Vielfältig, lebendig und sicher – eine Chance für die Mulde

Bei der Projektidee können sich Bürger an einer Umfrage beteiligen

Mehr Geld vom Bund für ÖPNV – Landrat sieht Freistaat in der Pflicht

Nordsachsen können sich ihre Ideen mit bis zu 15.000 Euro fördern lassen

Sächsische Mitmach-Fonds gestartet / Projekt-Bewerbungen bis 15. März 2020 möglich

Ausstellung von Carrin Bierbaum im Foyer des Landratsamtes Delitzsch

Nordsachsens Schüler bei zweiter Klimakonferenz willkommen

Mehr als eine Krabbelgruppe – neuer Eltern-Kind-Treff in Oschatz

Aktionstag der Selbsthilfegruppen: Bis 7. März anmelden

Landrat gratuliert Medienpreisträgern von Förderschule in Eilenburg

Afrikanische Schweinepest: Jäger haben eine Anzeige- und Mitwirkungspflicht

Allgemeinverfügung der Landesdirektion Sachsen seit 25.1.2020 in Kraft

Kindern ein Zuhause geben – Landkreis sucht Pflegeeltern

Es gibt Kinder und Jugendliche die aus unterschiedlichen Gründen nicht in Ihren Herkunftsfamilien leben können. Für diese sucht der Pflegekinderdienst (PKD) Nordsachsen Familien, Paare oder Einzelpersonen, die sich vorstellen können, ein Pflegekind aufzunehmen.

Sprechzeiten für Jäger und Sportschützen in Oschatz

Ordnungsamt gibt Hinweise zum Zeitpunkt der Antragstellung auf Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung nach dem Heilpraktikergesetz

Pflegeeltern gesucht

Mehr als 200 Kinder im Landkreis Nordsachsen werden von Pflegeeltern betreut

Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises Nordsachsen (LÜVA)Vollzug des Tiergesundheitsgesetzes (TierGesG) und der Bienenseuchen-Verordnung

Änderung der Allgemeinverfügung vom 19.05.2016 zur Bildung eines Sperrbezirkes zum Schutz gegen die Amerikanische Faulbrut der Bienen

Schlossvorlesung zu Wahrheit und Lügen in der Onlinewelt

„Wahrheit und Lügen in der Onlinewelt: Warum Informationskompetenz für Berufsschüler so wichtig ist“ lautet der Titel der zweiten Schlossvorlesung am 27. März um 17 Uhr im Torgauer Schloss Hartenfels. Gehalten wird sie von Professor Michael Haller und Martin Hoffmann vom Europäischen Institut für Kommunikations- und Journalismusforschung in Leipzig.