a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle: Offizielle Bezeichnung: Landratsamt Nordsachsen; Bereich/Abteilung: Dezernat Hauptverwaltung/Projektkoordinator eea; Straße, Hausnummer: Schlossstraße 27; Postleitzahl: 04860; Ort: Torgau; Land: Deutschland; E-Mail: uwe.kupfer@lra-nordsachsen.de; Telefonnummer: +49 34217581104; Fax: +49 3421758851310; Den Zuschlag erteilende Stelle: s.o.; Stelle, bei der die Angebote oder Teilnahmeanträge einzureichen sind: s.o.

b) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung

c) Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind: Die elektronische Angebotsabgabe ist nicht zugelassen

d) Art und Umfang der Leistung: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung eines europaweiten zweistufigen Verfahrens zur Beschaffung von Strom- und Gaslieferungen für das Landratsamt Nordsachsen im Rahmen einer elektronischen Ausschreibung mit elektronischer Auktion; Ort der Leistungserbringung: Offizielle Bezeichnung: Landratsamt Nordsachsen; Bereich/Abteilung: Dezernat Hauptverwaltung/Projektkoordinator eea; Straße, Hausnummer: Schlossstraße 27; Postleitzahl: 04860; Ort: Torgau; Land: Deutschland; E-Mail: uwe.kupfer@lra-nordsachsen.de; Telefonnummer: +49 34217581104; Fax: +49 3421758851310

e) Ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: entfällt, da keine losweise Vergabe

f) Nebenangebote sind nicht zugelassen

g) Ausführungsfrist: Beginn: 07.08.2017; Ende: 30.11.2017

h) Bezug der Vergabeunterlagen auf der Vergabeplattform eVergabe.de

i) Angebotsfrist: 26.07.2017, 14:00 Uhr; Bindefrist: 16.08.2017

j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen: nicht angegeben

k) Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: s. Vergabeunterlagen

l) Mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen: Die Eignung kann durch Eintragung in die Liste einer Präqualifikationsstelle PQ VOL mit dem entsprechenden Zertifikat nachgewiesen werden. Soweit keine Präqualifikation vorliegt, ist die Eignung durch die Eigenerklärungen nachzuweisen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Als Eigenerklärungen sind vorzulegen:
- Erklärung zur Eintragung im Berufsregister des Sitzes oder Wohnsitzes des Unternehmens;
- Erklärung, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches geregeltes Verfahren eröffnet / die Eröffnung beantragt / mangels Masse abgelehnt / ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde oder ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet;
- Zuverlässigkeitserklärung;
- Erklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt;
- Erklärung, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt ist;
- Referenzen in Form einer Liste der in den Geschäftsjahren 2014 bis 2016 erbrachten Dienstleistungen zur Beschaffung von Strom- und Gaslieferungen im Rahmen einer elektronischen Ausschreibung mit elektronischer Auktion;
- Aktueller Auszug (nicht älter als 3 Monate) aus dem Gewerbezentralregister (auf Verlangen der Vergabestelle);

m) Elektronische Form der Vergabeunterlagen: 0,00 EUR; abrufbar mit kostenpflichtigem Zugang unter www.evergabe.de

n) Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden: entfällt, siehe Vergabeunterlagen