Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A - Lieferung und Montage von Bürodrehstühlen und Besucherstühlen

a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle: Los 1, Lieferung von Bürodrehstühlen: Landratsamt Nordsachsen, Haupt- und Personalamt, Allgemeine Verwaltung; Schlossstraße 27; 04860 Torgau; Deutschland; E-Mail: birgit.preuss@lra-nordsachsen.de; Telefonnummer: +49 34217581430; Fax: +49 3421758851310; Los 2, Lieferung von Besucherstühlen: Landratsamt Nordsachsen; Haupt- und Personalamt, Allgemeine Verwaltung; Schlossstraße 27; 04860 Torgau; Deutschland; E-Mail: birgit.preuss@lra-nordsachsen.de; Telefonnummer: +49 34217581430; Fax: +49 3421758851310; Den Zuschlag erteilende Stelle: s.o.; Stelle, bei der die Angebote oder Teilnahmeanträge einzureichen sind: s.o.
b) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
c) Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind: Angebote können nur schriftlich abgegeben werden.
d) Art und Umfang der Leistung: Lieferung und Montage von 100 Bürodrehstühlen und 50 Besucherstühlen; Orte der Leistungserbringung: Los 1, Lieferung von Bürodrehstühlen: Landratsamt Nordsachsen; Schlossstraße 27; 04860 Torgau; Deutschland;

Los 2, Lieferung von Besucherstühlen: Landratsamt Nordsachsen; Schlossstraße 27; 04860 Torgau; Deutschland
e) Ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: Die Vergabe wird in zwei Lose aufgeteilt.
Los 1: 100 Stück Bürodrehstühle
Los 2: 50 Stück Besucherstühle
f) Nebenangebote sind nicht zugelassen
g) Ausführungsfrist: Los 1, Lieferung von Bürodrehstühlen: Beginn: 03.06.2019; Ende: 25.10.2019; siehe Vergabeunterlagen; Los 2, Lieferung von Besucherstühlen: Beginn: 03.06.2019; Ende: 10.06.2019; siehe Vergabeunterlagen
h) Die Vergabeunterlagen werden auf der Vergabeplattform eVergabe.de bereitgestellt.
i) Angebotsfrist: 04.04.2019, 14:00 Uhr; Bindefrist: 24.04.2019
j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen: nicht angegeben
k) Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: siehe Vergabeunterlagen
l) Mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen: 1. Eigenerklärung aus der hervorgeht, dass das Unternehmen seine Verpflichtung zur Zahlung des Sozialbetrages erfüllt;
2. Eigenerklärung aus der hervorgeht, dass das Unternehmen seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben erfüllt;
3. Eigenerklärung aus der hervorgeht, dass über das Vermögen des Bewerbers keine Insolvenzverfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt wurde, oder sich der Bewerber in Liquidation befindet;
4. Gewerbeanmeldung beziehungsweise -Ummeldung
5. Aktueller Auszug (nicht älter als 3 Monate) aus dem Gewerbezentralregister (auf Verlangen der Vergabestelle)
6. Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das Register der Industrie- und Handwerkskammer seines Sitzes;
7. Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft;
8. Nachweis der Betriebshaftpflicht für Personen und Sachschäden;
9. Nachweis TÜV-GS-Zeichen oder gleichwertiges (ergonomisch und schadstoffarm);
10. Nachweis DIN EN ISO 9001 oder gleichwertige Nachweise;
11. DIN ES 14001 oder gleichwertiges Umweltmanagement;
12. DIN EN 1335 für Bürodrehstühle / DIN EN 12529 Sicherheitsrollen
13. Hersteller des Produktes
14. Referenzliste
15. Verpflichtung zur Nachlieferungsgarantie nach Abnahme für Einzelstücke.

Präqualifikation nach VOL/A wird anerkannt.
m) Kosten für Vervielfältigungen der Vergabeunterlagen: entfällt
n) Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden: entfällt, siehe Vergabeunterlagen