Das Wort im Bild

Biblische Darstellungen an Prunkwaffen und Kunstgegenständen der Kurfürsten von Sachsen zur Reformationszeit

17. Mai bis 31. Oktober 2014
Ausstellung anlässlich der Lutherdekade im Schloss Hartenfels Torgau

 

Kernsetzer des Kurfürsten August von Sachsen, 1572 vergrößern Anlässlich der Lutherdekade präsentieren die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) in Kooperation mit dem Landkreis Nordsachsen und der Großen Kreisstadt Torgau mit der Sonderausstellung „Das WORT im BILD" einen weiteren Ausstellungshöhepunkt auf Schloss Hartenfels in Torgau. Meister Franz, Rapier und Dolch, Torgau, um 1560 vergrößern

Auf 400 Quadratmetern wird die zutiefst religiös geprägte Welt des 16. Jahrhunderts an herausragenden Kunstgegenständen anschaulich gemacht.

 

Peter von Speyer d. Ä. , Trabharnisch des Herzogs August von Sachsen in der Schlacht bei Mühlberg , 1546 vergrößern

 

 

 

 

Die kurfürstlichen Prunkwaffen waren nicht nur Zeichen der weltlichen Herrschaft, sondern auch Bekenntnis zur Reformation und klare Positionierung in den Glaubenskämpfen ihrer Zeit.

 

 

 Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie auf den Webseiten der SKD

 

Die Ausstellung findet in Vorbereitung der großen Nationalen Sonderausstellung „Luther und die Fürsten. Selbstdarstellung und Selbstverständnis des Herrschers im Zeitalter der Reformation" statt, die von Mai bis Oktober 2015 in Torgau zu sehen sein wird.