Bad Düben

Wappen Bad Düben vergrößern Die Stadt Bad Düben liegt im Nordwesten des Freistaates Sachsen am Ostufer der Mulde. Territorial gehört Bad Düben zum Landkreis Nordsachsen.

Bergschiffmühle im Landschaftsmuseum Dübener Heide in Bad Düben Bergschiffmühle im Landschaftsmuseum Dübener Heidevergrößern Die Stadt zählt mit Ihren Stadtteilen Schnaditz, Tiefensee und Wellaune ca. 8700 Einwohner. Die mehr als tausendjährige Burg Düben sicherte vormals den Übergang der Salzstraße über die Mulde und ist Namensgeber für die Stadt und die Region. Sie beherbergt das Landschaftsmuseum der Dübener Heide und die letzte in Deutschland erhaltene Schiffmühle. Seit dem 4. März 1948 ist die Stadt Bad Düben berechtigt, die Bezeichnung „Bad" zu führen.

Bad Düben ist das Tor zum Naturpark Dübener Heide, der sich in nördlicher Richtung an den Kurpark anschließt und eine Gesamtfläche von 75.000 ha umfasst. Die beeindruckende Landschaft wird von ausgedehnten Landschafts- und Naturschutzgebieten geprägt. Hier finden geschützte Pflanzen und Tiere ihren Lebensraum.
Auf Grund der äußerst günstigen geografischen Lage zwischen den Ballungszentren der Hauptstadt Berlin (135 km), Dresden (125 km), Halle 50 (km), Magdeburg (120 km), Wittenberg (35 km) und Leipzig (35 km) können die Besucher von Bad Düben aus ihre Ausflüge gut gestalten.

Neben den vielen kurrelevanten und touristischen Einrichtungen bietet Bad Düben ein abwechslungsreiches Freizeit- und Kulturangebot.

Kurgäste, Besucher und Einwohner können sich zum Beispiel an so attraktiven Veranstaltungen, wie:

  • Sommerkonzerte im Kurpark
  • den Auftritten der Kurrende
  • Veranstaltungen in der historischen Burg, der Obermühle und dem HEIDE SPA
  • Heidewanderungen, Stadtführungen, geführten Radwanderungen durch unsere Dübener Heide
  • dem Kohlhaas-Fehdelager

erfreuen.
Am Besten aber lernen Sie uns und Bad Düben persönlich kennen oder besuchen unsere Stadt unter www.bad-dueben.de.