Der Energieversorger MITNETZ Strom GmbH setzt seit einigen Jahren verstärkt den Aus- und Umbau der Stromnetze auch im Landkreis Nordsachsen um. In diesem Zusammenhang werden vorhandene Niederspannungs-Freileitungssysteme überwiegend durch Erdkabelsysteme ersetzt. Dies begünstigt einerseits das Landschaftsbild, durch den Wegfall sichtbarer technischer Anlagen. Andererseits gehen mit dem Rückbau von Betonmasten bestimmter Typen zahlreiche Lebensstätten heimischer Vogel-, Fledermaus- und Insektenarten verloren, die diese technischen Anlagen in Ermangelung ausreichender natürlicher Strukturen als Sekundärlebensräume besiedelt haben. Im Rahmen der erforderlichen Prüfverfahren ermittelt die Naturschutzbehörde die entstehenden Defizite und legt Art und Anzahl der erforderlichen Ersatzlebensstätten fest. Die MITNETZ Strom GmbH lässt die entsprechenden Nistkästen, Niststeine, Fledermaus- und Insektenkästen etc. bei der Naturschutzbehörde anliefern. Diese stehen ab sofort zur kostenfreien Abholung nach Terminvereinbarung zur Verfügung. Die Kästen sollen dabei vorrangig in den Ortschaften zur Anwendung kommen, in welchen ursprüngliche Lebensstätten durch die Bauarbeiten beseitigt werden mussten. Art und Anzahl der verfügbaren Kästen sind in beiliegender Übersicht dargestellt. Nähere Informationen können bei einem Mausklick auf die Abbildungen erlangt werden. Ansprechpartner für Terminvereinbarungund Rückfragen: Frau Dr. Wache (Raum Torgau), Frau Kochale (Raum Oschatz), Herr Dorn (Raum Delitzsch/Eilenburg).

Dokumente