• „Unser Dorf hat Zukunft“: Ergebnisse des 11. Landeswettbewerbs auf Kreisebene

  • Der 11. Sächsische Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" startete 2020 zunächst auf Landkreisebene. Er musste pandemiebedingt auf 2022 verschoben werden. Es nahmen 14 Dörfer unseres Landkreises teil, die von der Bewertungskommission im April und Mai besucht wurden. Die drei Besten - Langenreichenbach, Sornzig, Behlitz -wurden bei der Auszeichnungsveranstaltung am 28. Juni geehrt und dürfen den Landkreis auf der Landesebene vertreten.
  • Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht das Engagement der Einwohner, gemeinsam mit ihrer Gemeinde bzw. Stadt das Leben im Ort attraktiver zu machen und die Dorfgemeinschaft zu festigen. Entscheidend ist, was die Bürger, Vereine und Unternehmen aus eigener Initiative bewirken, wie Projekte zur ganzheitlichen Entwicklung des Dorfes beitragen und wie die künftigen Herausforderungen angegangen werden. Dabei werden nicht primär das erreichte Niveau und das äußere Erscheinungsbild des Ortes bewertet, sondern die Gesamtheit der Aktivitäten der Menschen, ihre Heimat lebenswert und zukunftsfähig zu gestalten. Berücksichtigt werden die unterschiedlichen Ausgangssituationen ebenso wie das Zusammenwirken mit anderen Ortsteilen sowie regionale Kooperationen.

    Erstmals wurde den interessierten Dörfern mit einer „Dorfwerkstatt“ eine professionelle Begleitung während des Wettbewerbes angeboten. Diese Unterstützung ist kostenfrei und wird im Ort in Form von moderierten Workshops begleitet.

    Der Kreiswettbewerb wird vom Landrat ausgeschrieben und läuft unter der Leitung des Sachgebiets Planungsrecht/Koordinierung im Bauordnungs- und Planungsamt. Ansprechpartner sind Herr Thomas Klewe und Frau Uta Seidel (Tel. 03421 758 3131; Uta.Seidel@lra-nordsachsen.de).

  • Weitere Infos: hier

Auswertungsbroschüre 10. Landeswettbewerb: hier

Rückblick: 10. Sächsischer Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreisebene

Der 10. Sächsische Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" startete 2017 zunächst auf Landkreisebene. Es nahmen 13 Dörfer unseres Landkreises teil. Die drei Besten durften den Landkreis auf der Landesebene vertreten: Langenreichenbach, Arzberg und Süptitz. Die Landeskommission weilte am 02. und 03. Mai 2018 in unserem Landkreis. Nach Abschluss der Bewertungsreise aller 13 sächsischen Qualifikanten fand am 22. Juni 2018 in Stangengrün (Vogtland) die Auszeichnungsveranstaltung statt. Langenreichenbach erlangte den 2. Platz und war damit für den Bundeswettbewerb 2019 qualifiziert. Schlussendlich konnte die Dorfgemeinschaft auch die Bundeskommission bei ihrem Besuch am 04. Juli 2019 überzeugen. Die Silbermedaille und der Sonderpreis für das "Engagement für Innovationen" wurden auf der Abschlussveranstaltung der Internationalen Grünen Woche am 24. Januar 2020 in Berlin überreicht. Wir gratulieren und freuen uns ebenfalls über diese tolle Leistung!

 

Mitarbeiter

Eilenburg

  • Uta Seidel Sachbearbeiterin Planungsrecht SG Planungsrecht/KoordinierungZimmer: Haus 4 - Zi. 3.79 Dr.-Belian-Straße 4 04838 Eilenburg Tel.:03421 758-3131 Standort