Sie sind die wichtigsten präventiven Maßnahmen im Infektionsschutz. Impfungen dienen der Vermeidung von Infektionskrankheiten. Anläßlich der Reihenuntersuchungen in Schulen und Kindertagesstätten werden die Eltern auf bestehende Impflücken hingewiesen, damit diese auch geschlossen werden. Das Gesundheitsamt führt aber auch an seinen Sprechtagen empfohlene Impfungen oder öffentliche Impftermine durch. Auch Reiseschutzimpfungen werden durchgeführt. Hingewiesen werden muß an dieser Stelle auf die Notwendigkeit einer (gebührenpflichtigen) Impfberatung in Vorbereitung auf eine Auslandsreise. Auf Wunsch werden internationale Impfausweise (gegen Gebühr) ausgestellt, in die auch die Impfungen aus der Impfdatei des Gesundheitsamtes übernommen werden.

Siehe auch Seite "SG I: Amtsärztlicher Dienst/Hygiene"

Hier: Verlinkung zu Gelbfieberimpfstellen (Zentrum für Reisemedizin)

und  Verlinkung zum Centrum für Reisemedizin