Allgemeines

Mit dem sogenannten Wohngeld-Plus-Gesetz hat der Gesetzgeber eines der größten und weitreichendsten Wohngeldreformen auf dem Weg gebracht. Das ab 01.01.2023 in Kraft tretende Gesetz soll die Anzahl der Wohngeldempfänger in Deutschland von ca. 600.000 auf ca. 2 Millionen erhöhen.

Alle Bürger, die bereits jetzt Wohngeld beziehen und deren Bewilligungszeitraum noch bis in 2023 hineinreicht, erhalten eine automatisierte Neuentscheidung – also einen neuen Bescheid nach neuem Recht. Diese automatisierten Bescheide werden planmäßig Ende Januar/Anfang Februar erstellt und die Nachzahlungen für die Zeit ab 01.01.2023 werden voraussichtlich zum Zahlmonat März erbracht.

Aufgrund der schon jetzt sehr hohen Antragszahlen bitten wir Sie von telefonischen Anfragen zum Bearbeitungsstand Ihres Antrages abzusehen. Wir möchten die so gewonnene Zeit für die Bearbeitung Ihrer Anträge nutzen. Unvermeidbare Anfragen senden Sie bitte per E-Mail an wohngeld@lra-nordsachsen.de.

Zudem können Sie sich bei Fragen auch gerne an unsere Bürgerbüros an den Standorten Torgau, Oschatz, Eilenburg und Delitzsch wenden. Deren Öffnungszeiten finden Sie hier: Öffnungszeiten

Wohngeld dient der Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens. Es wird als Zuschuss zur Miete (Mietzuschuss) oder zur Belastung (Lastenzuschuss) für den selbstgenutzten Wohnraum geleistet.

Seit 01.06.2021 können Berechtigte im Landkreis Nordsachsen ihren Antrag auf Wohngeld direkt online über das Serviceportal www.amt24.sachsen.de stellen. Auch erforderliche Unterlagen wie der Mietvertrag sowie Nachweise über Einkommen und Mietzahlungen können online eingereicht werden. Für das neue Verfahren brauchen Antragsteller ein Amt24-Servicekonto. Dieses ist hier in wenigen Minuten selbst eingerichtet und lässt sich künftig auch für andere Online-Verfahren nutzen.

Ob es sich lohnt, einen Antrag auf Wohngeld zu stellen, können Sie ganz einfach selbst überprüfen:

Wohngeldrechner

Dieser wird vom Land Berlin für alle Bundesländer zur Verfügung gestellt. Beachten Sie zu Anfang, dass Sie als Bundesland Sachsen auswählen. Für alle weiteren Schritte enthält der Rechner entsprechende Hilfefenster.

Mietzuschuss

Leistungen/Voraussetzungen

Mietzuschuss gibt es insbesondere für:

  • Mieter von Wohnraum
  • Bewohner eines Heimes
  • Mietähnlich Nutzungsberechtigte, insbesondere Inhaber eines mietähnlichen Dauerwohnrechts

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag - im Bürgerbüro, direkt im Sozialamt oder hier erhältlich:

Antrag Auf Miet-/Lastenzuschuss(PDF, 945 kB)

Antrag für Heimbewohner(PDF, 434 kB)

Mietbescheinigung(PDF, 165 kB)

Veränderungsmitteilung(PDF, 333 kB)

  • Einkommensnachweise
  • Mietvertrag bzw. Mietbescheinigung
  • Mietzahlungsnachweis der letzten drei Monate

Welche Miete berücksichtigt werden kann muss anhand des Mietvertrages /Heimvertrages ermittelt werden und richtet sich u. a. auch nach dem Wohnort und der Zahl der Haushaltsmitglieder. Heizkosten und Warmwasserkosten werden nicht berücksichtigt. Ab 01.01.2023 erfolgt aber die Berücksichtigung einer pauschalen Heizkostenkomponente und einer Klimakomponente. Die Höhe richtet sich nach der Zahl der Haushaltsmitglieder und wird von der Wohngeldbehörde selbstständig berücksichtigt.

 

Lastenzuschuss

Leistungen/Voraussetzungen

Lastenzuschuss gibt es insbesondere für Eigentümer

  • eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung
  • Inhaber eines eigentumsähnlichen Dauerwohnrechts

Erforderliche Unterlagen

    • Antrag
    • Nachweis des Eigentums (beim Erstantrag) - Grundbuchauszug
    • Einkommensnachweise
    • Nachweis der Belastungen (z. B. Kaufvertrag, Darlehensverträge, Fremdmittelbescheinigung)
    • Wohnflächenberechnung
    • Grundsteuerbescheid

Bei der Lastenberechnung werden Zins und Tilgung für die Darlehen, die für den Wohnraum aufgenommen wurden und die Grundsteuer berücksichtigt. Kredite, welche anderen Zwecken dienten bleiben unberücksichtigt. Für die Bewirtschaftung (Betriebskosten) des Hauses wird je Quadratmeter Wohnfläche eine Pauschale von 36 Euro/Jahr berücksichtigt. Ab 01.01.2023 erfolgt zudem die Berücksichtigung einer pauschalen Heizkostenkomponente und einer Klimakomponente. Die Höhe richtet sich nach der Zahl der Haushaltsmitglieder und wird von der Wohngeldbehörde selbstständig berücksichtigt.

Welches Einkommen wird bei der Berechnung berücksichtigt?

Zu berücksichtigen ist das im Bewilligungszeitraum zu erwartende Einkommen, d.h. es wird eine Einkommensprognose durchgeführt. Dafür werden in der Regel die Einkünfte der letzten 12 Monate vor Antragstellung herangezogen.

Wichtig ist, dass Sie ALLE Einkünfte angeben, welche den Haushaltsmitgliedern zur Verfügung stehen. Ob eine Einnahmeart anrechnungsfrei zu stellen ist und welche Frei- und Abzugsbeträge es gibt, entscheidet die Wohngeldstelle auf Grundlage des Wohngeldgesetzes.

Freibeträge sind z.B. möglich

  • bei Schwerbehinderung
  • bei Alleinerziehung
  • bei Unterhaltsverpflichtungen
  • wenn Kinder über eigenes Einkommen verfügen

Ausschluss vom Wohngeld

Vom Wohngeld ausgeschlossen sind Haushaltsmitglieder, die eine der nachfolgenden Leistungen beziehen:

  • Leistungen des Arbeitslosengeldes II bzw. ab 01.01.2023 des Bürgergeldes,
  • Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt,
  • Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung vom Sozialamt,
  • Leistungen der ergänzenden Hilfen zum Lebensunterhalt oder anderer Hilfen in einer Einrichtung,
  • Leistungen in besonderen Fällen und Grundleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz,
  • Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe, wenn dabei die Kosten der Unterkunft einbezogen wurden.

Mitarbeiter

Delitzsch

  • Eddie Säuberlich Sachbearbeiter Wohngeld (A-K) SG Wohngeld, BAföG, Eltern-/LandeserziehungsgeldZimmer: 2.09 - Haus A, 1. OG Richard-Wagner-Straße 7 a 04509 Delitzsch Tel.:03421 758-6285 Fax:03421 75885-6210 Standort
  • Ilona Reichelt Sachbearbeiterin Wohngeld (L-Z) SG Wohngeld, BAföG, Eltern-/LandeserziehungsgeldZimmer: 2.05 - Haus A, 1. OG Richard-Wagner-Straße 7 a 04509 Delitzsch Tel.:03421 758-6225 Fax:03421 75885-6210 Standort

Torgau

  • Christine Gesch Sachgebietsleiterin SG Wohngeld, BAföG, Elterngeld/Landeserziehungsgeld SozialamtZimmer: 319 - Flügel C, 2. OG Schloßstraße 27 04860 Torgau Tel.:03421 758-6280 Fax:03421 75885-6210 Standort
  • Theresa Kanitz-Kluge Sachbearbeiterin Wohngeld (A, C, D, H, L, O, P, V, Z) SG Wohngeld, BAföG, Eltern-/LandeserziehungsgeldZimmer: 317 - Flügel C, 2. OG Schloßstraße 27 04860 Torgau Tel.:03421 758-6282 Fax:03421 75885-6210 Standort
  • Waltraud Klage Sachbearbeiterin Wohngeld (G, I, N, S, U, X, Y) SG Wohngeld, BAföG, Eltern-/LandeserziehungsgeldZimmer: 314 - Flügel C, 2. OG Schloßstraße 27 04860 Torgau Tel.:03421 758-6281 Fax:03421 75885-6210 Standort
  • Ramona Löbel Sachbearbeiterin Wohngeld (K, M, W) SG Wohngeld, BAföG, Eltern-/LandeserziehungsgeldZimmer: 318 - Flügel C, 2. OG Schloßstraße 27 04860 Torgau Tel.:03421 758-6284 Fax:03421 75885-6210 Standort
  • Sandra Negro Sachbearbeiterin Wohngeld (B, E, F, J, Q, R, T) SG Wohngeld, BAföG, Eltern-/LandeserziehungsgeldZimmer: 318 - Flügel C, 2. OG Schloßstraße 27 04860 Torgau Tel.:03421 758-6294 Fax:03421 75885-6210 Standort

Dokumente