Elsnig

Hier erleben Sie die Natur pur, Sie begegnen dem Storch, dem Fischreiher und vielem mehr!
Hier können Sie Ihrem Angelvergnügen nachgehen!
Hier hat der Elbebiber wieder eine Heimat gefunden!

An der Peripherie der Dübener Heide liegen zwischen den Städten Torgau und Dommitzsch die acht Orte der Gemeinde Elsnig - Döbern, Drebligar, Elsnig, Mockritz, Neiden, Polbitz, Vogelgesang und die Waldsiedlung.

Auf Grund ihrer idyllischen Lage am Flussbett der Weinske werden sie auch gern „Weinskedörfer" genannt. Ca. 1.700 Einwohner leben hier auf 36,75 qkm. Unsere Gemeinde hat ausschließlich ländlichen Charakter. Im Nordosten grenzt der Flusslauf der Elbe das Gemeindegebiet. Das Elbevorland, alte Elbarme und die Weinske, die sich mitten durch unser Territorium schlängelt, geben der Landschaft ein reizvolles Gepräge. Weinske- und Elbaue sind Biotopkomplexe, die Gewässer beliebte Ausflugsziele für Angler aus nah und fern. Entlang des „Internationalen Elberadwanderweges" wurden durch die Gemeinde Elsnig Rastplätze, die zum Verweilen einladen, in idyllischer Umgebung errichtet. Dieser Radweg führt unmittelbar durch die Dörfer Döbern, Mockritz, Drebligar und Polbitz, vorbei an bedeutenden Kulturdenkmalen, wie Kirchen und Dreiseitenhöfen. Das dörfliche Gemeinschaftsleben wird von zahlreichen Vereinen bereichert. Die „Heimatstube" Mockritz ist ein beliebter Anlaufpunkt sowohl für Einwohner als auch für Besucher.

Möchten Sie unsere Region näher kennen lernen, können Sie jederzeit im Bürgeramt der Gemeinde Elsnig vorsprechen, wir nehmen uns gern Zeit für Ihren Besuch und stehen Ihnen bei Anfragen zur Verfügung.

Anschrift Bürgeramt der Gemeinde Elsnig
Bahnhofstraße 6
04880 Elsnig
Telefon 034223/44 00
Telefax 034223/44 00

Kirche Elsnig Kirche Elsnigvergrößern Der alte Fritz in Elsnig

Bei einem Besuch in Elsnig, haben Sie auch die Möglichkeit die Kirche zu besichtigen, in der am 3. November 1760 Friedrich der Große Quartier nahm und hier die Nachricht erhielt vom Sieg der Preußen gegen Österreich.