Oschatzer Kita kann wieder öffnen – alle Corona-Tests negativ

Das Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen hat heute (07.10.20) die Quarantäne für die Oschatzer Kita „Bummi“ wieder aufgehoben. Diese war am Montag (05.10.20) vorsorglich für die gesamte Einrichtung verhängt worden, nachdem ein Krippenkind positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet worden war. Gestern (06.10.20) hatten zwei Teams des Gesundheitsamtes vor Ort bei 74 Kindern und ihren Erziehern entsprechende Abstriche vorgenommen, nunmehr liegen die Laborergebnisse vor: Alle rund 100 Tests sind negativ. In der gesetzlich vorgeschriebenen vierzehntägigen Quarantäne muss nunmehr nur noch die Stammgruppe des Krippenkindes mit dessen unmittelbaren Kontaktpersonen bleiben.

„Die Kita kann wieder öffnen, Eltern und Erziehern ist die Sorge genommen, dass sich das Virus weiterverbreitet hat“, sagt die amtierende Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Steffi Melz, mit Blick auf weitere „kleine Schnupfennasen“. Im Herbst und Winter seien viele Kinder erkältet, aber deswegen nicht automatisch mit dem SARS-Cov-2-Virus infiziert. Bei dem betroffenen Krippenkind, das wegen einer Erkältung bereits mehrere Tage nicht mehr in der Kita war, sei die Infektion von den Eltern ausgegangen.