Corona-Test in Taucha: Noch sechs Fälle in 4. Klasse, alle anderen negativ

Nach der Testung von rund 450 Schülern, Lehrern und weiteren Beschäftigten der Regenbogen-Grundschule in Taucha auf das neuartige Corona-Virus hat das Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen heute (14.10.20) aus der Landesuntersuchungsanstalt in Dresden die Laborergebnisse bekommen. In der bereits am vergangenen Wochenende in Quarantäne versetzten vierten Klasse eines positiv getesteten Mädchens gibt es weitere sechs Schüler mit einem Positivbefund. Davon ist wiederum nur ein Kind symptomatisch. Alle anderen der insgesamt rund 450 Tests sind negativ.

Die unmittelbaren Kontaktpersonen im familiären Umfeld der neu ermittelten sechs Positivfälle müssen nun gleichfalls in vierzehntägige Quarantäne und werden getestet. Das Gesundheitsamt kontaktiert täglich alle Quarantänefälle und erkundigt sich nach deren Befinden – in Nordsachsen sind das derzeit rund 300 Personen.