Nordsachsen überschreitet Inzidenzwert 300 den fünften Tag in Folge

16.12.20

Nordsachsen hat fünf Tage in Folge den Inzidenzwert von mehr als 300 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten. Die seit 14. Dezember 2020 gültige Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen schreibt für diesen Fall neben der öffentlichen Bekanntgabe vor, Versammlungen auf eine Teilnehmerzahl von maximal zehn Personen zu begrenzen.

Maßgeblich für die Bewertung sind die täglich vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Inzidenzwerte für die Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Für Nordsachsen sahen diese in den vergangenen Tagen wie folgt aus:

12.12.2020 - 349,4
13.12.2020 - 314,6
14.12.2020 - 382,3
15.12.2020 - 320,1
16.12.2020 - 410,1

Am 16. Dezember 2020 hat der Landkreis Nordsachsen nach aktuellem Lagebericht des RKI erstmals auch die 400er Marke überschritten. Aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen gilt seit 14.Dezember 2020 im Freistaat Sachsen und seit 16. Dezember 2020 im gesamten Bundesgebiet ein sogenannter harter Lockdown zur Eindämmung der Pandemie.