Corona-Lockdown: Landkreis lässt drei Wertstoffhöfe geöffnet

16.12.20

Auch während des bundesweit harten Corona-Lockdowns lässt der Landkreis Nordsachsen drei seiner Wertstoffhöfe für Privathaushalte und Gewerbetreibende geöffnet. Dabei handelt es sich um die Betriebshöfe Torgau (für den Raum Torgau), Rechau/Zöschau (für den Raum Oschatz) und den Wertstoffhof Spröda (für den Raum Delitzsch-Eilenburg). Die aktuellen Öffnungszeiten veröffentlichen die jeweiligen Entsorgungsunternehmen.

Die Wertstoffhöfe in Bad Düben, Taucha, Schkeuditz/Radefeld und Lissa sind bis auf weiteres geschlossen. „Die starke Zunahme des Infektionsgeschehens spiegelt sich auch in den Entsorgungsunternehmen wider, wo die Personaldecke immer dünner wird“, sagt der zuständige Dezernent Dr. Eckhard Rexroth. „Vorrang hat natürlich die Absicherung der Müllabfuhr. Trotzdem wollen wir das Serviceangebot der Wertstoffhöfe zumindest an drei Standorten aufrechterhalten, die sich über die Fläche des Landkreises verteilen. Die sächsische Corona-Schutz-Verordnung lässt das auch nach den Bund-Länder-Beschlüssen zu.“

Für aktuelle Informationen zur Müllentsorgung empfiehlt der Umweltdezernent, die Abfall-App des Landkreises zu nutzen. Diese kann in den bekannten Stores unter „AbfallApp Abfall+“ kostenfrei heruntergeladen werden - danach „Landkreis Nordsachsen“ auswählen, im Menüpunkt „Einstellungen“ die eigene Adresse eingeben und auf welche Weise man an Termine erinnert werden will. Unter „News und Aktuelles“ bleiben Nutzer zudem immer auf dem Laufenden. Aktuelle Meldungen für den jeweiligen Ort sind gleichfalls als Push-Nachrichten erhältlich.