Bundesgesetz in Kraft: Landkreis muss Lockerungen wieder aufheben

23.04.21

Mit Inkrafttreten der „Bundesnotbremse“ durch die Änderung des Infektionsschutzgesetzes ist auch der Landkreis Nordsachsen gezwungen, seine Allgemeinverfügung mit inzidenzunabhängigen Erleichterungen wieder aufzuheben, die Anfang April auf Grundlage der nunmehr in diesem Punkt nicht mehr gültigen sächsischen Corona-Schutzverordnung erlassen wurde.

Da der Landkreis derzeit über den von der Bundesregierung definierten Inzidenz-Schwellenwerten 100, 150 und 165 liegt, gelten die bundesweit einheitlichen Regelungen ab 24. April 2021 in Nordsachsen vollumfänglich.

Die neuen Regeln des Bundes sind im Wortlaut auch auf dieser Seite rechts in der Spalte „Dokumente“ zu finden.